NAS Hersteller Synology im Überblick

In der Welt von Bits und Bytes lässt so mancher Hersteller ein klares Firmenprofil vermissen. Während viele dieser Konkurrenten auf zahlreichen Hochzeiten tanzen, ist beim taiwanesischen Synology das Portfolio messerscharf abgegrenzt. Mit den drei Schwerpunkten Netzwerkspeicher, Videoüberwachung und Routertechnologie beweist das im Milleniumsjahr gegründete Unternehmen, dass weniger manchmal mehr ist.

Einige NAS Server von Synology im Überblick



Synology DS416j

Synology DS416j
CPU: Marvell Armada Dual Core 1.3 GHz
RAM: 512 MB DDR3
Festplatteneinschübe: 4 Stück
Maximale Speicherkapazität: 40 TB
Preis: EUR 307,23

Synology DS216j

Synology DS216j
CPU: Marvell Armada Dual Core 1.0 GHz
RAM: 512 MB DDR3
Festplatteneinschübe: 2 Stück
Maximale Speicherkapazität: 20 TB
Preis: EUR 177,90

Synology DS416play

Synology DS416play
CPU: Intel Celeron N3060 Dual Core 1.6, Turbo Boost bis zu 2.48 GHz
RAM: 1 GB DDR3
Festplatteneinschübe: 4 Stück
Maximale Speicherkapazität: 40 TB
Preis: EUR 433,35

Synology DS214se

Synology DS214se
CPU: Marvell Armada 370 - 800 MHz
RAM: 256 MB DDR3
Festplatteneinschübe: 2 Stück
Maximale Speicherkapazität: 8 TB
Preis: EUR 163,25

Synology DiskStation DS112

Synology DiskStation DS112
CPU: Marvell Kirkwood ARMv5TE - 1,6 Ghz
RAM: 256MB DDR3
Festplatteneinschübe: 1 Stück
Maximale Speicherkapazität: 4 TB
Preis: EUR 199,90

Synology NAS DS212+

Synology NAS DS212+
CPU: Marvell Kirkwood ARMv5TE - 2,0 Ghz
RAM: 512MB DDR3
Festplatteneinschübe: 2 Stück
Maximale Speicherkapazität: 6 TB
Preis: Aktuell nicht verfügbar

Synology DS212j NAS

Synology DS212j NAS
CPU: Marvell Kirkwood ARMv5TE - 1,2 Ghz
RAM: 256MB DDR3
Festplatteneinschübe: 2 Stück
Maximale Speicherkapazität: 6 TB
Preis: EUR 249,00

Synology DS211j

Synology DS211j
CPU: Marvell Kirkwood ARMv5TE - 1,2 Ghz
RAM: 128Mb DDR2
Festplatteneinschübe: 2 Stück
Maximale Speicherkapazität: 4 TB
Preis: Aktuell nicht verfügbar

Professionelle Technologie fürs Heimnetzwerk

Angetreten ist Synology, um Privatkunden und Firmen neue Wege in der Datensicherung aufzuzeigen. Mit Netzwerkspeichern die auch bezahlbar sein sollen, will der Konzern hin zu zentralisierten Speicherlösungen und weg von lokalen Festplatten. Doch nicht nur die bloße Speicherung steht im Fokus, auch eine intelligente Synchronisierung der Daten und weltweiter Zugriff bieten die NAS-Server von Synology.
Was die Effizienz, Sicherheit und Leistungsfähigkeit von Unternehmen fördert, ist auch für den Heimanwender von Vorteil. Mit einer DiskStation, den NAS-Geräten für den Privathaushalt, wird das Speichern von Fotos, Videos, Musik und anderen Dateien zum Kinderspiel. Bis zu 40 TB lassen sich so von jedem Rechner, Handy und Mediengerät aus nutzen. Dank redundant verwendeter Festplatten (RAID) übernimmt die DiskStation dabei sogar die Datensicherung. Selbst beim Ausfall einer Festplatte im Gerät bleiben alle Daten erhalten.

Unvorstellbare Speicherkapazitäten intelligent verwaltet

Analog zur Heimanwendung finden sich in vielen kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen Netzwerkspeicher von Synology. Egal wie datenintensiv eine Anwendung ist oder wie groß die Datenpakete sind, die verschoben werden müssen, mit den FlashStation- oder RackStation-Modellen aus Taiwan sind geringe Latenzzeiten (Verzögerungen), hohe Zugriffsraten und ein Gesamtvolumen von einem Petabyte (1000 TB) kein Problem. Doch nicht nur die Hardware ist besonders ausgefeilt und anwendungssicher. Synology überzeugt Endkunden wie Tester gleichermaßen mit dem installierten DiskStationManager. Er ermöglicht es, Administratoren und Endanwendern browserbasiert wichtige Funktionen zu steuern, Einstellungen zu justieren und die Festplattenintegrität im Blick zu behalten.

Videoüberwachungssoftware vom Branchenprimus

Zwar sind keine eigenen Kameras von Synology erhältlich und doch sind die Asiaten ein verlässlicher Partner, wenn es um Videoüberwachung geht. Das Surveillance-Center ist für alle NAS-Systeme verfügbar und bildet die Überwachungszentrale, ohne das besondere Bildschirme oder Computertechnik angeschafft werden müssen. Mit der Applikation lassen sich Netzwerkkameras zahlreicher Hersteller ansteuern und verwalten. Intelligente Bewegungserkennung, automatische Aufzeichnungen und Alarmfunktionen sind über eine intuitive Oberfläche auch ohne Netzwerkkenntnisse verfügbar. Gerade für die Überwachung des eigenen Grundstücks oder kleinerer Firmen bietet Synology mit dem Surveillance Center eine gelungene Lösung ohne laufende Kosten. Schon mit wenigen Hundert Euro lässt sich erreichen, wofür Sicherheitsfirmen die Tausend-Euro Marke locker knacken.

Netzwerk Know-how aus Taiwan

Wer neben der zentralen NAS-Speicherung und den intelligenten Überwachungstools auch den Zugang zum Internet über ein Synology-Produkt realisieren will, der wird mit den benutzerfreundlichen Hochgeschwindigkeits-WLAN-Routern sehr zufrieden sein. Das Unternehmen verspricht eine verständliche Benutzerführung auch ohne tief greifende Vorkenntnisse. Medienfreigaben, VPN-Lösungen für sichere Integration aller Teilnehmer in ein Netzwerk und hohe Datenraten sind sowohl für den Privathaushalt, als auch kleinere Unternehmen optimiert.