Synology Update: DSM Version: 6.1.1-15101-2

Sicherheit

Sicherheit - Bild: © Depositphotos.com/PirenX (Павел Игнатов)

Kaum eine Woche nach Update 1 für DSM 6.1.1 steht auch schon das nächste Update in den Startlöchern.
Dieses Mal behebt das Update neben kleineren Fehlern auch eine Sicherheitslücke die im Linux Kernel klaffte.
Das NAS muss daher nach erfolgter Installation neustarten.

Die Änderungen die Update 2 für DSM 6.1.1 mit sich bringt
  1. Die Stabilität des iSCSI Dienstes wurde verbessert.
  2. Das Einfrieren einer Virtuellen Machine mit ubuntu im Zusammenspiel mit dem Virtual Machine Manager wurde behoben.
  3. Eine Sicherheitslücken wurde behoben (CVE-2017-7184).

Zu 3.: Sicherheitslücken im Linux Kernel (CVE-2017-7184)
Durch unzureichende Überprüfung in der xfrm_replay_verify_len function in net/xfrm/xfrm_user.c ist es lokalen Nutzern mögliche, root Rechte zu erlangen.

Das Update erfordert nach der Installation einen Neustart der DiskStation** . Zudem wird das Update wie bereits seit geraumer Zeit für Synology Updates üblich in Schüben an Besitzer eines NAS verteilt.

Quelle: Synology Release Notes, Zugriff am 18.05.2017 unter https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS415+

** Letzte Aktualisierung am 15.12.2017 um 05:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.