NAS Server als Backup Lösung

NAS Server für Backups

Backups sind wichtig. Dies hört man mittlerweile sehr häufig. Eine Sicherungskopie der wertvollen Daten ist ein Teil einer guten Sicherheitsstrategie. Um diese Aufgabe möglichst einfach zu halten, lassen sich Backups gezielt automatisieren. Somit laufen diese im Hintergrund und benötigen wenig Wartung. Eine Lösung dafür stellt zum Beispiel ein NAS dar. So lassen sich die Sicherheitskopien von gleich mehreren Geräten zentral im eigenen Netzwerk speichern – bei Bedarf auch verschlüsselt. Da ein NAS meistens rund um die Uhr läuft, laufen die Backups automatisiert ab, einfach dann wenn der jeweilige PC eingeschaltet ist. Für diese Aufgabe sind nicht einmal besonders leistungsstarke Netzwerkspeicher erforderlich. So können Sie auf ein stromsparendes und dazu relativ günstiges NAS setzen. Neben den vielen Vorteilen die ein Netzwerkbackup auf einem NAS mit sich bringt müssen Sie aber auch bedenken, dass moderne Trojaner auch die Geräte im Netzwerk suchen und nach Möglichkeit angreifen. Besonders bekannt dafür die sogenannten Cryptotrojaner. So kann ein Backup auf einem NAS ganz schnell einmal betroffen sein. Überlegen Sie also ob diese Lösung in Ihr eigenes Sicherheitskonzept passt – generell gilt aber: besser ein Backup als gar kein Backup.

Vorteile eines Backup NAS

  • Backups laufen automatisch im Hintergrund
  • mehrere Gerätebackups zentral sichern
  • Backups von fast allen Gerätekategorien erstellen
  • Bei RAID Nutzung, Backups sind gegen Festplattenausfall gesichert

Nachteile eines Backup NAS

  • Cryptotrojaner befallen unter Umständen auch ein Backup auf dem Netzwerkspeicher
  • Backups sind nicht so schnell (Datenübertragung) wie bei bspw. einer USB 3.0 Festplatte.
  • teilweise properitäre Softwarelösungen erforderlich

Empfehlenswerte NAS für Backups

Asustor AS5102T 2-Bay NAS System (Intel Celeron 2.0 GHz...
Buffalo LS441DE-EU Station 441 4 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
Drobo 5 N2 5BAY – drds5 a31
Drobo-Mini tragbares 4-Bay Storage gehäuse für 2.5" HDD...
Synology DS418 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
NAS
Asustor AS5102T 2-Bay NAS System (Intel Celeron 2.0 GHz...
Buffalo LS441DE-EU Station 441 4 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
Drobo 5 N2 5BAY – drds5 a31
Drobo-Mini tragbares 4-Bay Storage gehäuse für 2.5" HDD...
Synology DS418 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Bewertung
-
Amazon Prime
Preis
409,48 €
169,90 €
568,37 €
ab 271,00 €
403,95 €
Asustor AS5102T 2-Bay NAS System (Intel Celeron 2.0 GHz...
NAS
Asustor AS5102T 2-Bay NAS System (Intel Celeron 2.0 GHz...
Bewertung
Amazon Prime
Preis
409,48 €
Buffalo LS441DE-EU Station 441 4 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
NAS
Buffalo LS441DE-EU Station 441 4 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
Bewertung
Amazon Prime
Preis
169,90 €
Drobo 5 N2 5BAY – drds5 a31
NAS
Drobo 5 N2 5BAY – drds5 a31
Bewertung
-
Amazon Prime
Preis
568,37 €
Drobo-Mini tragbares 4-Bay Storage gehäuse für 2.5" HDD...
NAS
Drobo-Mini tragbares 4-Bay Storage gehäuse für 2.5" HDD...
Bewertung
Amazon Prime
Preis
ab 271,00 €
Synology DS418 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
NAS
Synology DS418 4 Bay Desktop NAS Gehäuse
Bewertung
Amazon Prime
Preis
403,95 €

Letzte Aktualisierung am 16.11.2018 um 22:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API - Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Was kostet ein Backup NAS

NAS Server die Sie für ein Backup nutzen möchten sind nicht allzu teuer. Sicherheitskopien Ihrer wichtigen Daten lassen sich mit fast jedem Netzwerkspeicher auf dem Markt durchführen. Auf ein paar Punkte sollten Sie aber dennoch achten. Zum einen sollten Sie auf ein NAS setzen, das mindestens zwei Festplatteneinschübe hat. Damit lassen sich einfache RAID Level erstellen. Dies sichert Ihr Backup gegen einen Ausfall einer Festplatte ab. Sollte einmal eine Festplatten kaputt gehen ist ihre Sicherheitskopie immer noch auf einer weiteren HDD im NAS gespeichert. Achten Sie auch darauf einen Netzwerkspeicher zu kaufen, der ausreichend viel Speicherkapazität für Ihre Backups zur Verfügung stellt. Ein Backup NAS schlägt mit einem Preis im mittleren dreistelligen Bereich zu buche.

Worauf Sie bei Auswahl und Kauf achten sollten

  • auf ein stromsparendes Gerät – ein NAS läuft meistens rund um die Uhr (automatische Backups)
  • Ein NAS das RAID Funktionen bietet – das sichert Sie gegen Hardwareausfälle ihres Backups ab
  • genügend Festplatteneinschübe – Backups brauchen Platz
  • Software des NAS Herstellers – je nach Anforderungen und verwendetem Betriebssystemen gibt es hier Unterschiede

Weitere interessante Beiträge

ZyXEL NAS 542 ZyXEL NAS 542 im Detail vorgestellt Mit dem NAS542 möchte Hersteller ZyXEL Nutzer ansprechen, die ihre eigene Datenwolke erstellen möchten - und dies...
NETGEAR RN204-100NES NETGEAR RN204-100NES NAS System im Detail Das NETGEAR ReadyNAS 204 ist ein schnelles NAS-System zum Streamen und Speichern von Daten im privaten Haus...
QNAP: QTS 4.3 Beta verfügbar QNAP bietet interessierten Nutzern ab sofort eine neue Version des NAS Betriebssystems QTS in der Version 4.3. Die Änderungen sind vielfältig. QNAP fü...
Drobo B1200i Drobo B1200i im Detail Das Drobo B1200i ist das Spitzenmodell des in Santa Clara ansässigen Herstellers. Gleich zwölf Festplatten und bis zu 128 Tera...
Drobo Dashboard – NAS Verwaltungsoftware Drobo Dashboard - NAS Verwaltung einmal anders Drobo geht bei der Verwaltung seiner NAS Geräte einen eigenen Weg. Statt auf eine Weboberfläche zu set...
Kingston SSDNow V300 Serie Kingston SSDNow V300 Serie im Detail betrachtet Mit der 120 GB großen SV300S37A/120G Festplatte aus der SSDNow V300 Serie bietet Kingston eine schnel...