Synology DS218j

Synology DS218J 2 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
Bild von der Amazon Product Advertising API
Auf einen Blick:Synology DS218j
Einschübe: 2 Stück
maximale Speicherkapazität: 28 TB
Preis: 172,40 €
(Stand: 2019-07-20 05:36:37)
Mehr Details:Tabelle mit technischen Daten
NAS kaufen:Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)

Synology Diskstation DS218j im Test

Die Synology Diskstation DS218j ist ein günstiger 2-Bay NAS, der insbesondere für private Anwender gedacht ist. Hauptsächlich soll der Netzwerkspeicher als Datengrab und Backupgerät dienen, so der Hersteller. Der NAS möchte mit geringem Stromverbrauch und gleichzeitig ordentlicher Leistung punkten. Ob das gelingt klärt dieser Test.

9/10
Synology DS218j

Material und Verarbeitung

Bevor wir uns den inneren Werten zuwenden, werfen wir einmal einen Blick auf die Hülle in der sich die Hardware befindet. Der DS218j wird überwiegend aus Kunstoff gefertigt. Das dies nicht negativ sein muss bemerkt man direkt nach dem Auspacken. Der NAS wirkt wie aus einem Guss, es gibt keine losen Teile, oder unsauberer Bruchkanten die als Überbleibsel der Fertigung den Eindruck trüben könnten. Zudem ist kein Klappern oder Sonstiges zu vernehmen wenn das Gerät in die Hand genommen wird. Auch die vorhanden Schlitze zwischen einzelnen Bauteilen zeugen von hoher Verarbeitungsqualität, es gibt kein zu großes Spaltmaß oder Lücken, ein gelungener Gesamteindruck.
Winziger Wermutstropfen: Das Gehäuse ist anfällig für Kratzer. Zudem sind die Schriftzüge mit dem Synology Logo, die gleichzeitig als Belüftungsschlitze dienen wahre Staubfänger.
Aufpassen sollten Sie zudem wenn Sie das Gehäuse öffnen. Um die Abdeckung zu halten kommen mehrere kleine Plastiknasen zum Einsatz. Diese neigen bei allzu sorglosem Umgang schon einmal dazu abzubrechen, was dann zur Folge hat, dass die Abdeckung nicht mehr ganz so fest auf dem restlichen Gehäuse sitzt. Aber keine Sorge: Sie müssten schon wirklich grob zu Werke gehen, um die Plastiknasen zu beschädigen.

Das durchaus positive Bild setzt sich dann auch beim mitgelieferten Zubehör fort. Die verschiedenen Schrauben sind ordentlich verpackt. Apropos: Hier legt Synology immer eine Ersatzschraube bei. Das ist eine nette Sache, denn bei der Größe der verwendeten Schrauben gerät schnell mal eine auf Abwege. Eine Ausnahme stellen die Schrauben zur Befestigung der Festplatten dar. Diese sind in passender Anzahl im Lieferumfang enthalten. Ordentlich verpackt sind auch das Netzteil (das sich bei der DS218j außerhalb des NAS befindet – üblich bei Geräten dieser Kategorie) sowie das Stromkabel und das Netzwerkkabel. Negativ könnte man hier höchstens den hohen Verbrauch an Verpackungsmaterial bemängeln, da alles in einzelnen Plastiktüten verpackt ist. Neben eine Kurzanleitung mit den ersten Schritten befindet sich dann noch eine kleine Metallplatten im Lieferumfang, die als zusätzliche Halterung für die Festplatten im NAS montiert wird.


Der Lieferumfang der DS218j im Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie der Einbau der Festplatten vonstatten geht, können Sie sich in diesem Video ansehen.

Wenn Sie lieber eine schriftliche Version bevorzugen, diese finden Sie hier: Festplatten in NAS einbauen

Da wir das Innere der DS218j gerade schon angesprochen haben: Hier findet sich dann neben dem Kunstoff noch Metall als Werkstoff wieder. Die Basis, wenn man so will, besteht aus einer Metallplatte, an der zum einen die Laufwerksschächte sowie die Hauptplatine befestigt sind. Auch der Lüfter ist an einer Halterung aus Metall befestigt. Die Halterungen für die Festplatten (oder auch SSD’s) verfügen über jeweils 2 Bohrungen mit deren Hilfe man die Festplatten verschrauben kann. Um Vibrationen der Laufwerke abzufangen und vom Gehäuse zu entkoppeln, sind in den Bohrungen Gummiringe befestigt, die genau diese Aufgabe übernehmen.


Hier ein paar Bilder der DS218j

Auch ansonsten wirkt das NAS beim Blick ins Innere sehr aufgeräumt und durchdacht. Die Laufwerksschächte sind sofort zugänglich und die restliche Hardware ordentlich verbaut, Kabel sauber verlegt. Wer hofft direkt einen Blick auf Prozessor und Co. werfen zu dürfen wird aber enttäuscht. Dazu muss der Netzwerkspeicher erst weiter zerlegt werden – aber seien wir mal ehrlich – die allermeisten Privatanwender werden die DS218j einmal öffnen um Festplatten einzubauen und dann wieder zu verschließen. Der genaue Blick auf die Hardware dürfte nur für eine Hand voll Leute von Interesse sein, wenn überhaupt.

Viel entscheidender ist, ob die Diskstation die beworbenen Werte bei Stromverbrauch und Leistungsfähigkeit erbringt und sich als zuverlässiger Datenspeicher erweist. Damit setzen wir uns im folgenden Abschnitt auseinander.
Bisher lässt sich also zusammenfassen: Synology setzt bei Material und Verarbeitung auf eine Mischung aus Kunstoff und Metall, wobei die jeweiligen Werkstoffe an sinnvollen Stellen zum Einsatz kommen. Der DS218j merkt man an, dass sich jemand Gedanken beim Design gemacht hat, welches eine sehr gute Mischung aus Funktionalität und Optik bietet – letzteres ist natürlich immer ein Stück weit Geschmackssache. Die Diskstation DS218j erhält daher 9 von 10 möglichen Punkten im Bereich Material und Verarbeitung.

20/25
Synology DS218j

Technik und Funktionsumfang

Tabelle mit technischen Details

Hardware
CPU: Marvell Armada 385 88F6820 - Dual Core 1.3 GHz (32bit)
Ram: 512 MB DDR3
maximale Speicherkapazität: 28 TB
Festplatteneinschübe(Bays): 2 Stück
Hot Swap fähig: nein
Festplatten Formfaktor: 2.5 Zoll3.5 Zoll
NAS mit Festplatten(Bundle): nein
Anschlüsse
USB 3.0: 2
Ethernet(RJ-45): 1
Performance
Schreibgeschwindigkeit im Durchschnitt: 64.87 MB/sec
maximale Schreibgeschwindigkeit: 118.5 MB/sec
Lesegeschwindigkeit im Durchschnitt: 72.87 MB/sec
maximale Lesegeschwindigkeit: 118.3 MB/sec
Betriebssystem
Betriebssystem: DSM - Disk Station Manager
Stromverbauch
Stromverbauch im Leerlauf: 16.06 Watt
Stromverbauch bei Zugriff: 18.7 Watt
Lautstärke
Laustärke: 36.35 dB(A)
Sonstiges
Abmessungen: 165 mm x 100 mm x 225.5 mm
Gewicht: 0,88 Kg
Farbe: Weiß
Hinweis: Am NAS nicht vorhanden Anschlüsse werden nicht angezeigt

Im Inneren der DiskStation werkelt ein Marvell Armada 385. Dieser Dual-Core verfügt über ein Taktfrequenz von 1.3 GHz. Dem Prozessor werden von Synology 512MB DDR3 an Arbeitsspeicher zur Seite gestellt. Damit ist die DS218j für den Alltag als Dateiserver gut gerüstet. Auch einige Anwendungen aus dem Paket Center – wie beispielsweise die Cloud Station lassen sich auf dieser Hardware betreiben. Sofern Sie jedoch mehrere Dienste auf dem NAS betreiben möchten (bspw. Kalender und Kontaktserver, Cloud Dienst, Photo Station, Videostreaming) dann kommt die DS281j schnell an ihre Leistengrenzen. Generell ist bei der Installation von Anwendungen eine hohe CPU Last zu sehen. Wer auf der Suche nach einem NAS ist welches all diese Aufgaben flüssig erledigt sollte besser zu einem schnelleren Modell etwa der DS218+ greifen.

Synology begrenzt den Systemumfang seiner NAS Geräte nicht Software seitig. DSM bringt alle Funktionen mit, die auf dem jeweiligen NAS laufen. Dennoch ist die DS218j kein Gerät auf dem sich beliebig viele Anwendungen ausführen lassen – dazu ist die Hardware zu schwach auf der Brust.

Der Funktionsumfang der DS218j ist aber dennoch sehr umfangreich, was die Möglichkeiten, sprich das Einsatzspektrum anbelangt. Empfehlenswert ist das Gerät besonders um es als zentralen Speicher zu nutzen, der im Netzwerk mehreren Nutzern zugriff auf diese gibt. Oder als Backup Medium.

Generell ist es aber dem Nutzer überlassen wozu er den NAS nutzen möchte. Wichtig ist nur: Rechenintensive Anwendungen benötigen auf der DS218j mehr Zeit, bzw. überfordern die Hardware. Dies ist die einzige Einschränkung der DS218j – dieser sollte man sich vor dem Kauf aber unbedingt bewusst sein.

Noch ein paar Bilder der DS218j

Neben dem Innenleben hat die DiskStation 218j aber noch einige anderen technische Aspekte die erwähnenswert sind. Mit dem Netzwerk verbindet sich das Gerät über einen 1GbE Ethernet Port (RJ45). Neben dem LAN Anschluss finden sich auf der Rückseite noch zwei USB3.0 A Anschlüsse. Dort können Speichermedien wie externe Festplatten oder USB Sticks angeschlossen werden, um Daten vom oder auf das NAS zu kopieren. Auch ein Backup der auf den NAS gesicherten Daten ist so einfach möglich. Weitere Anschlüsse hat das NAS nicht.

An der Front der DS218j sitzt der Power Knopf zum Ein- und Ausschalten des Gerätes. Im Power Knopf ist auch eine blaue LED verbaut, die anzeigt ob die DS218j eingeschaltet ist oder nicht. An der Vorderseite sind darüber hinaus auch einige LEDs verbaut. Eine LED signalisiert den Status der DiskStation (grün : okay – orange blinkend : es liegt ein Problem vor). Daneben gibt es für jede Festplatte eine LED sowie für die LAN Verbindung. Die Festplattenleds signalisieren durch blinken die Aktivität der jeweiligen HDD. Im Ruhemodus gehen sie aus. Die LED für die LAN Verbindung zeigt an ob der NAS mit dem Netzwerk verbunden ist.

Im Bereich Technik kann die DS218j 20 von 25 Punkten einsammeln. Abzüge gibt es wegen des relativ kleinen Speichers, der doch recht schwachbrüstigen CPU und der damit doch etwas eingeschränkten Nutzbarkeit des NAS.

21/25
Synology DS218j

Software

Auf der DS218j läuft wie bei eigentlich allen Synology DiskStation das Betriebssystem DSM.

DSM oder auch DiskStation Manager ist ein sehr umfangreiches und vielseitig konfigurierbares System. Damit kann die DS218j an die eigenen Ansprüche angepasst werden. Über das Paket Zentrum sind zudem eine Menge weitere Dienste und Anwendungen verfügbar die auf der DS218j installiert und genutzt werden können.

Mit DSM lassen sich zum einen die aktuellen Werte des NAS auslesen. Sprich: Sind alles Festplatten in Ordnung, wie ist die CPU Auslastung und vieles mehr.

Daneben sind jede menge Einstellungen verfügbar. Neben der Nutzerverwaltung auch die Einrichtung von Sicherheitseinstellungen etc.

Erweiterungen wie die Photo Station oder Video Station runden das Angebot ab. Falls Sie einmal einen genaueren Blick auf DSM werfen möchten so können Sie dies unter : https://demo.synology.com/de-de/dsm gerne tun.

Im Zusammenspiel mit der DS218j läuft DSM flüssig und bietet auch ausgewachsene Funktionen an, die bei Mitbewerbern nur bei teureren NAS Modellen verfügbar sind. Da sich Synology mit der DS218j hauptsächlich an Neulinge auf dem Gebiet NAS richtet ist natürlich auch entscheidend wie einfach dich der DiskStation Manager bedienen lässt. Dies ist auch für Einsteiger gut machbar. Synology hat ein Hilfssystem integriert welches einen bei den ersten Schritten gut an die Hand nimmt. Sie rufen DSM ganz einfach über ihren Internetbrowser auf. Dazu geben Sie einfach die IP Ihrer DiskStation in die Adresszeile ein. Falls Sie sich ausgiebiger mit dem System auseinandersetzen wollen so ist eventuell dieses Buch empfehlenswert für Sie: https://nasserver-test.de/rezension-synology-nas-die-praktische-anleitung-von/.

DSM im Überblick:

DSM bringt alles mit was man sich von einem NAS wünschen kann. Bei der DS218j müssen hier jedoch ein paar Punkte abgezogen werden, da Synology die Software die sich auf der DiskStation installieren lässt zwar nicht einschränkt, die Hardware der DS218j jedoch ein stark limitierender Faktor ist was den Einsatz von Paketen aus dem Paket Zentrum angeht. Mehrere Dienste zwingen die DS218j schnell in die Knie. Daher gibt es in diesem Bereich „nur“ 21 von 25 Punkten.

7/10
Synology DS218j

Haupteinsatzzweck

Der Haupteinsatzzweck der DS218j soll laut Synology privater Cloud Speicher bzw. Datengrab sein. Das deckt sich auch mit den Erfahrungen die im Test gemacht wurden. Gerade für Einsteiger, die neu mit dem Thema NAS Server in Berührung kommen ist dieses Gerät geeignet. Die grundlegenden Funktionen eines NAS deckt die DS218j locker ab. Daneben kann Sie dann auch Möglichkeiten und Funktionen erfüllen, die über das übliche Maß hinausgehen. Dies allerdings aufgrund der schwachen Hardware nur begrenzt. Wer einen kleinen Allrounder sucht um Daten zu sichern, zu teilen und im Netzwerk verfügbar zu machen (oder darüber hinaus) findet in der DS218j ein solides Gerät, dass diesen Ansprüchen gerecht wird. Dies ist auch der Haupteinsatzzweck.

Für anspruchsvolle Anwendungen und viele parallele Aufgaben ist diese DiskStation hingegen weniger geeignet. Der Prozessor und der recht kleine RAM kommen dann schnell an die Grenzen der Belastbarkeit und das System wird spürbar träge und langsam.

In diesem Segment kann sich die DS218j gute 7 Punkte ergattern. Synology stellt den Einsatzbereich dieses NAS Geräte so dar wie er leistungstechnisch einzuordnen ist. Einige Punkte müssen jedoch dennoch abgezogen werden, da die DS218j recht schnell an ihre Grenzen stößt und die Hardware ruhig ein wenig leistungsstärker hätte ausfallen können.

20/25
Synology DS218j

Gerät im Betrieb

Wie aber schlägt sich die DS218j nun im Betrieb? Die technischen Aspekte beeinflussen den Betrieb des NAS zwar maßgeblich, für die meisten Nutzer dürfte jedoch der Betrieb bzw. das Verhalten, die Nutzbarkeit und Bedienbarkeit der DS218j von zentralerer Bedeutung sein. In diesem Abschnitt widmen wir uns der Performance sowie der Lautstärke der DiskStation aber auch dem Stromverbrauch. Letztere ist wichtig um die laufenden Kosten die ein NAS verursacht kalkulieren zu können.

Allgemein ist die DS218j ein angenehmes kleines NAS, welches im Alltagsbetrieb still und leise seine Dienste verrichtet. Als Backup Gerät beispielsweise läuft dieser Prozess, entsprechend eingerichtet, automatisch im Hintergrund. Dabei vergisst man die DS218j schon fast. Sie ist einfach da und arbeitet die ihr anvertrauten Aufgaben eine nach der anderen ab.

Auch als Dateiserver kann dieser kleine NAS überzeugen. Per SMB Freigabe lassen sich auf die DS218j einfach Dateien legen und abrufen, fasst so wie wenn es eine Festplatte im PC wäre. Die DS218j wacht auch erfreulich fix aus dem Ruhemodus auf, falls mal längere Zeit nicht auf sie zugegriffen wurde und ist dann einsatzbereit.

Auch einzelne Anwendungen aus dem Paketzentrum lassen sich einfach installieren. Hierbei ist die etwas schwache Hardware leider hin und wieder spürbar. Der DSM reagiert träge und braucht gefühlte Ewigkeiten um Prozesse abzuschließen. So macht die Bedienung keinen Spaß und kann schon mal frustrierend sein. Dennoch: Dies ist nicht generell so! Im allgemeinen reagiert DSM auf der DS218j angenehm flott und lässt einen performanten Workflow zu. All zu viele Dinge sollte man eben nicht parallel öffnen, so lässt sich eine hängende Oberfläche vermeiden. Lediglich bei Installationen von neuen Diensten kann es dann zu kleineren Wartezeiten kommen. Insgesamt kann man damit aber gut leben.

Hier ein paar Bilder der DS218j im Betrieb

Performance

Wie schnell ist denn aber nun die DS218j?

Um das zu ermitteln kamen im Test mehrere Tools zum Einsatz. Auf dem Betriebssystem macOS waren es das Programm Aja System Lite Test sowie der Blackmagic Speed Test.
Unter Windows kam das bekannte Crystal Disk Mark zum Einsatz.
Natürlich unterliegen die Messungen immer gewissen Schwankungen. Daher sind alle Messungen jeweils fünf Mal ausgeführt worden und die Ergebnisse bilden den Durchschnittswert der einzelnen Messungen.
Da Benchmarks aber nicht den realen Betrieb abbilden können, wurden zusätzlich Dateien verschiedener Größen (1, 10, 100MB, 1 und 10GB – siehe Grafik) auf das NAS gespeichert und gelesen. Um noch genauer eine typische Nutzung zu simulieren, kam ein Ordner mit 39 Videos und einer Gesamtgröße von 1,15GB sowie ein Ordner mit Bildern und einer Größe von 105,43 GB zum Einsatz. Der Bilderordner beinhaltete dabei ein Mischung verschiedener Dateitypen, sowie Ordner mit Unterordnern und auch in Zip-Dateien gepackte Bilder, um einen Kopiervorgang möglichst nah an der Realität zu simulieren.

Der Durchschnitt all dieser Messwerte ergibt für die DS218j eine Lesegeschwindigkeit von 72,8 MByte/sec und eine Schreibgeschwindigkeit von 64,7 Mbyte/sec.

Damit erreicht die DS218j eine solide Performance die sich auch im Alltagsgebrauch als zufriedenstellen herausstellt. Natürlich kommt es auch immer ein wenig auf die verwendeten Dateien und deren Größe an, so dass je nach Nutzung die Performance mal besser oder schlechter sein kann.

Unten stehende Grafiken zeigen die jeweiligen Geschwindigkeiten. Um die genauen Zahlenwerte zu sehen, fahren Sie bitte mit der Maus über den jeweiligen Balken im Diagramm.
Beachten Sie: Die geringen Werte bei kleinen Dateien wie der 1MB- oder 10MB-Datei resultieren nicht zuletzt daraus, dass der NAS den Schreib- bzw. Leseprozess bereits wieder beendet hat, da die Datei dieser Größe so schnell übertragen wurde. Das heißt, dass technisch bedingt nicht die maximale Übertragungsgeschwindigkeit erreicht wird, da der Hauptteil der Arbeit, den der NAS hier erledigt, das Anlegen der Datei oder das Lesen der Datei ist. Zudem müssen hier die größten Messtoleranzen und Fehler in Kauf genommen werden. Zwischen den beiden Testsystemen gibt es kleinere Unterschiede. Die unter Windows gemessenen Geschwindigkeiten sind in der Regel ein klein wenig schneller.
Die Unterschiede sind jedoch so gering, dass sie für die Nutzung im Alltag keine nennenswerte Rolle spielen.

Die Geschwindigkeit im Überblick

Lautstärke der DS218j

Neben der Performance ist auch die Lautstärke eines NAS interessant, insbesondere wenn es im Büro oder gar im Wohnzimmer aufgestellt werden soll.

Die DS218j bleibt auch unter Last mit 36,35 dB angenehm leise. Im Leerlauf betragen die Schallemissionen sogar nur 34,4 dB. Grob aufgerundet auf 40 dB entspricht das etwa der Lautstärke die zum Beispiel in einer ruhigen Bücherei herrscht. Damit ist die DS218j optimal geeignet um auf dem Schreibtisch oder sogar im Wohnzimmer platziert zu werden, ohne störende Geräusch von sich zugeben.

Die Lautstärke wurde im Test in einem Abstand von 25cm vom Gerät gemessen.

Die verschiedenen Lautstärken finden Sie hier im Diagramm, nach Betriebszustand der DS218j aufgelistet. Basis gibt dabei die Lautstärke der Umgebung an, also den Geräuschpegel, der auch ohne laufendes NAS gemessen wird.

Stromverbrauch der DS218j

Wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus?

Der Stromverbrauch ist bei einem NAS Server ein entscheidender Faktor, schließlich läuft so ein Gerät in der Regel 24 Stunden. Das kann sich dann im Jahr schon auf eine stolze Summe an Stromkosten summieren. Die DS218j verbraucht im Leerlauf 16.06 Watt. Bei Zugriff, sprich wenn Daten gelesen und geschrieben werden zieht die DiskStation 18,7 Watt aus der Steckdose. Doch was heißt das nun? Würde das NAS 24 Stunden laufen und es würde dauerhaft ein Zugriff stattfinden, so würde das bei einem Preis von 28 Cent/kWh im Monat Kosten von ca. 3,77€ erzeugen. Aufs Jahr gerechnet wären dies ungefähr: 45.87 €. Natürlich läuft ein NAS aber in der Regel nicht immer unter voller Auslastung. Somit kann dieser Wert als Maximalwert angesehen werden. Wenn die Festplatten im Ruhemodus sind genügen dem NAS sogar 8 Watt. Ausgeschaltet aber mit dem Stromnetz verbunden sind es noch 0.2 Watt die aus der Steckdose entnommen werden. Der Startvorgang ist mit 21,8 Watt Spitzenreiter. Für einen NAS dieser Größe sind die Wert gut. Für die Messung kamen zwei Seagate IronWolf Festplatten zum Einsatz. Je nach verbauten Festplatten können die Werte ein wenig abweichen.

Hier noch einmal die Werte in der Übersicht:

Insgesamt überzeugt die DS218j im Betrieb, insbesondere als Dateispeicher. Dabei zeigt sich eine ordentliche Performance des NAS bei moderatem Stromverbrauch und geringen Schallemissionen. Somit kann die DS218j in diesem Bereich 20 von 25 Punkten einheimsen. Abzüge gibt es wegen der durch die Hardware etwas begrenzten Einsatzmöglichkeiten. Greifen mehrere Nutzer auf den NAS zu so kann dieser zwar die Anfragen gut bedienen, die CPU Auslastung steigt aber bereits bei drei gleichzeitigen Zugriffen spürbar an. Auch die stellenweise etwas träge Oberfläche kostet Punkte.

4/5
Synology DS218j

Lieferumfang und Zubehör

Im Lieferumfang der DiskStation 218j ist folgendes enthalten:

NASDS218j
Weiteres Zubehör
Externes Netzteil
Stromkabel
LAN-Kabel
Kurzinstallationsanleitung
Schrauben zur Befestigung der Festplatten
Schrauben für das Gehäuse
Metallhalterung zur Befestigung der Festplatten, inkl. Schrauben
DS218j Lieferumfang
DS218j Lieferumfang DS218j Lieferumfang

Der Lieferumfang der DS218j bewegt sich für ein NAS dieser Kategorie im üblichen Rahmen. Neben dem NAS selber sind Schrauben für die Gehäuseabdeckung sowie für die Montage der Festplatten mit im Karton. Daneben legt Synology noch ein Ethernet Kabel bei. Das Netzteil sowie der passende Kaltgerätestecker sind natürlich auch noch mit dabei. Des Weiteren gibt es im Karton eine kleine Anleitung für die ersten Schritte mit dem Netzwerkspeicher. Als letztes Bauteil liegt noch eine Adapterplatine aus Metall der DS218j bei. Diese wird für die Montage der Festplatten benötigt, und im Inneren der DS218j verschraubt (Schrauben sind im Lieferumfang enthalten). Kurzum: Synology liefert mit der DiskStation DS218j alles was benötigt wird um die Festplatten in den NAS einzusetzen und sofort in Betrieb zu nehmen.


Die Verpackung der DS218j

Die Verpackung in der die DiskStation geliefert wird ist stabil und aufgeräumt. Der NAS selber findet darin ebenso wie das mitgelieferte Zubehör genug Platz und ist auch mit ausreichenden polsternden Materialien versehen, sodass Beschädigungen vermieden werden.

Fazit

Synology DS218j

81/100
20/25
20/25
21/25
7/10
9/10
4/5

Zusammenfassend ein Fazit zur DS218j. Dieser NAS hat sowohl Schatten- als auch Sonnenseiten. Überzeugen kann das System DSM welche einen unglaublich breiten Funktionsumfang liefert. Auch die Einrichtung des Gerätes geht kinderleicht von der Hand. Die DiskStation ist ein Gerät das als Datenspeicher zu überzeugen weiß. Wer seine Dateien lieber zentral im Netzwerk speichern will oder seine PCs auf dem NAS sichern möchte, der macht mit der DS218j nichts verkehrt. Dazu passen auch der moderate Stromverbrauch von 18,7 Watt im Zugriff. Im Diskspinndown benötigt der NAS sogar nur 8 Watt. Die Übertragungsraten der DS218j können ebenfalls Überzeugen. Knapp 74 Mbyte/sec und 64 Mbyte/sec erreicht die DiskStation beim Lesen und Schreiben von vielen einzelnen Daten. Das ist ein solider Wert. Natürlich kann der NAS auch weitere Funktionen erfüllen. DSM macht es möglich. Bedenken sollten Sie hier allerdings: Zuviel darf man diesem Modell aufgrund der verbauten Hardware nicht an Arbeit aufhalsen. Sonst kommt die DiskStation schnell an ihre Grenzen. Fazit: Für Privatanwender ein grundsolides NAS mit genügend Leistung bei niedrigem Stromverbrauch und solider Übertragungsrate.

Angebot
Synology DS218J 2 Bay Desktop-NAS-Gehäuse
  • Ein vielseitiges Einsteiger-NAS mit zwei Einschüben für privaten und privaten Cloud-Speicher
  • Über 113 MB / s lesen, 112 MB / s schreiben
  • Dual-Core-CPU mit Hardwareverschlüsselungs-Engine
  • Überall Zugriff mit iOS / Android / Windows-fähigen mobilen Apps
  • Ein integrierter Medienserver, der Multimedia-Streaming unterstützt

Letzte Aktualisierung am 20.07.2019 um 07:36 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API - Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Alternative Angebote

Letzte Aktualisierung 19.07.2019 um 18:15 Uhr / Partnerlinks / Daten aus dem Cyberport Produkt Feed.

Ihnen hat der Artikel gefallen oder geholfen? Dann teilen Sie ihn doch mit Anderen:

Schreibe einen Kommentar