Synology DS718+

Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse
Bild von der Amazon Product Advertising API
Auf einen Blick:Synology DS718+
Einschübe: 2 Stück
maximale Speicherkapazität: 24 TB
Preis: 457,26 €
(Stand: 2018-11-16 21:04:03)
Mehr Details:Tabelle mit technischen Daten
NAS kaufen:Bei Amazon kaufen (Affiliate Link)

Synology DS718+ im Detail

Synology gehört zu den führenden Netzwerkausrüstern – und ist insbesondere im Bereich NAS breit aufgestellt. Anspruchsvolle Privatnutzer und kleinere Unternehmen sollten sich den DS718+ ein wenig näher ansehen. Können die hohe Rechenleistung und die umfangreiche Ausstattung überzeugen?

Synology DS718+

Material und Verarbeitung

Das Design des Synology DS 718+ ist zweckmäßig und hochwertig, was sich auch im Gewicht von 1,74 kg bemerkbar macht – günstige Server vergleichbarer Größe wiegen nur rund die Hälfte. Wie auch bei den günstigeren Produkten des taiwanesischen Herstellers sind alle Schrauben und Führungen gummiert, damit es nicht zu störenden Vibrationen und einem hohen Geräuschniveau kommt. Die beiden Festplatteneinschübe sind einfach zu erreichen und bereits auf dem ersten Blick deutlich zu erkennen, sofern das NAS auch sichtbar platziert wird. Aufgrund der kompakten Maße von 15,7 cm x 10,4 cm x 23,2 cm ist es auch problemlos möglich, den DS 718+ hinter dem Schreibtisch zu verstecken.

Synology DS718+

Technik und Funktionsumfang

Tabelle mit technischen Details

Hardware
CPU: Intel Celeron J3455 - Quad Core 1.5 Turbo Boost bis zu 2.3 GHz
Ram: 2 GB DDR3L
maximale Speicherkapazität: 24 TB
Festplatteneinschübe(Bays): 2 Stück
Hot Swap fähig: ja
Festplatten Formfaktor: 2.5 Zoll3.5 Zoll
NAS mit Festplatten(Bundle): nein
Anschlüsse
USB 3.0: 3
eSATA: 1
Ethernet(RJ-45): 2
Performance
Schreibgeschwindigkeit im Durchschnitt: 107.1 MB/sec
maximale Schreibgeschwindigkeit: 188.27 MB/sec
Lesegeschwindigkeit im Durchschnitt: 126.25 MB/sec
maximale Lesegeschwindigkeit: 226.2 MB/sec
Betriebssystem
Betriebssystem: DSM - Disk Station Manager
Stromverbauch
Stromverbauch im Leerlauf: 9.1 Watt
Stromverbauch bei Zugriff: 20.1 Watt
Lautstärke
Laustärke: 18.4 dB(A)
Sonstiges
Abmessungen: 157 mm x 103.5 mm x 232 mm
Gewicht: 1,74 Kg
Farbe: Schwarz
Hinweis: Am NAS nicht vorhanden Anschlüsse werden nicht angezeigt

Wie bereits erwähnt, spricht Synology dem DS 718+ auch eine Eignung für anspruchsvolle und vor allem wachsende Unternehmen zu. Auf den zweiten Aspekt werden wir später noch eingehen, der Anspruch der Kunden dürfte sich aber hauptsächlich an eine hohe Datenübertragungsrate richten. Damit die beiden Festplatten zügig beschrieben werden können, kommt ein Intel Celeron J3455 Quad-Core-Prozessor zum Einsatz, der mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz überzeugen kann. Im Turbomodus sind laut Hersteller sogar maximal 2,3 GHz möglich. Damit die Leistung auch bei aktivierter Verschlüsselung nicht negativ beeinflusst wird, kommt eine Hardware-Verschlüsselung mit einem separaten Hardware-Verschlüsselungsmodul nach dem Standard AES-NI zum Einsatz. Als Hauptspeicher ist ein Riegel mit 2 GB verbaut, über eine zweite Speicherbank ist eine Aufrüstung auf maximal 6 GB möglich. Im Auslieferungszustand können zwei Festplatten im 2,5″ oder 3,5″-Format aufgenommen werden, die jeweils eine maximale Speicherkapazität von 12 TB besitzen dürfen. Daraus ergibt sich je nach RAID eine maximale Kapazität von 24 TB, wobei eine Aufrüstung um weitere 5 Bays möglich ist, per S-ATA angebundene Erweiterungseinheit. Der DS 718+ NAS verfügt über Hot Swap, ein Wechseln einer Festplatte ist im laufenden Betrieb möglich.

Neben zwei GBit-LAN-Ports, die Link Aggregation bzw. Ausfallsicherung unterstützen, finden sich auch drei USB 3.0-Ports am NAS, die über eine USB-Copy-Funktion verfügen und somit das Duplizieren von Datenträgern ermöglichen. Ein eSATA-Port rundet das Bild von einem umfangreich ausgestatteten Server ab. Die Leistungsaufnahme liegt im Ruhezustand bei nur 9,1 Watt, während des Festplattenzugriffs verfeuert der DS 718+ moderate 20 Watt. Insbesondere in Anbetracht der Leistung gehen diese Werte absolut in Ordnung.

Synology DS718+

Software

Synology betreibt einen durchaus erheblichen Aufwand um die eigene Software DSM (Diskstation Manager) zu entwickeln. Das relativ einfach zu bedienende und auf Linux basierende User Interface kommt bei sämtlichen Servern des Unternehmens zum Einsatz, der DS 718+ macht hier folglich keine Ausnahme. Nachteilig ist das nicht, denn der Funktionsumfang der installierten Software ist durchaus groß. Die Einbindung von Überwachungskameras ist ebenso möglich wie der Einsatz als FTP-Server oder HTTP/PHP-Server. Die eigene Cloud lässt sich mit dem Synology DS 718+ ebenso erstellen, außerdem können automatisierte Back-ups eingerichtet werden. Auch weitere, insbesondere für Unternehmen wichtige Funktionen stehen zur Verfügung: So lässt sich der NAS einer Domain hinzufügen. Auch der LDAP Verzeichnisdienst wird unterstützt. Darüber hinaus bietet DSM die Möglichkeit den Speichernetzwerkdienst iSCSI zu nutzen. Dabei können verschiedene LUN Typen benutzt werden (reguläre Datei, Block-Ebene: Ein LUN auf RAID oder Mehrere LUNs auf RAID).

Synology DS718+

Haupteinsatzzweck

Wie bereits erwähnt, möchte der Hersteller mit dem Produkt explizit auch Unternehmen ansprechen. Insbesondere in Hinblick auf die hohe Qualität, den leistungsfähigen Prozessor und die Upgrade-Möglichkeiten kann dies auch gelingen: vor allem für datenintensive Arbeiten ist der DS718+ ganz ausgezeichnet geeignet. Videotranskodierung ist auch in 4K möglich, die üblichen Standards werden selbst verständlich auch unterstützt – zu kritisieren gibt es an dieser Stelle also wenig.

Synology DS718+

Gerät im Betrieb

Hinsichtlich der Updates brauchen sich Käufer keine Sorgen zu machen: das eigens entwickelte Betriebssystem DSM wird aktiv gepflegt, sodass hier mit einer recht regelmäßigen Veröffentlichung von Sicherheitspatches zu rechnen ist. Das Geräuschniveau wird insbesondere durch den einzelnen Lüfter mit einem Durchmesser von 92 mm bestimmt und fällt mit einem Lärmpegel von 18,4 dB(A) moderat aus. Wer es in seinem Büro noch gerne ein wenig leise hat, kann auch zwischen verschiedenen Lüftermodi wählen – selbst ein stiller Modus ist vorhanden, sodass sich das Lüfterrad nach Möglichkeit gar nicht in Bewegung setzt. Hierbei wird die Leistung des DS718+ allerdings ein wenig gedrosselt.

Synology DS718+

Lieferumfang und Zubehör

Im Lieferumfang des Synology DS718+ ist folgendes enthalten:

NASSynology DS718+
Weiteres Zubehör
Externes Netzteil
Power-Kabel
2 RJ-45 LAN-Kabel
Kurzinstallationsanleitung

Neben dem Gerät als solches findet sich ein Zubehörpaket im Lieferumfang, welches einen Netzadapter, ein Netzkabel, 2 RJ45-LAN-Kabel und eine Kurzinstallationsanleitung enthält. Beworben wird der Synology DS718+ für wachsende Unternehmen – und dabei hat sich der Hersteller ganz offensichtlich etwas gedacht: optional erhältlich ist eine sogenannte Expansionseinheit, die die Aufnahme von fünf weiteren Festplatten ermöglicht. Zudem kann der Arbeitsspeicher mit einem weiteren RAM-Modul auf immerhin 6 GB verdreifacht werden.

Fazit

Synology zeigt mit der Diskstation 718+ ein leistungsfähiges NAS, welches insbesondere in kleinen Büros seine volle Kraft entfalten kann. Dabei steht dem Anwender die gesamte Power des hauseigenen Betriebssystems DSM zur Verfügung, das im Zusammenspiel mit der potenten Hardware für einen flüssigen und rasanten Datenaustausch sorgt. Und wenn der Platz einmal eng wird, lässt sich das NAS dank e-Sata Schnittstelle auf bis zu 84 TB Gesamtkapazität erweitern. Ein leistungsstarkes NAS für intensive Datennutzung.

Synology DS718+ 2 Bay Desktop NAS Gehäuse
  • Leistungsstarke und skalierbare 2-Bucht-NAS für wachsende Unternehmen
  • Verschlüsselte sequentielle Durchsatzleistung bei über 226 MB / s Lesung und 184 MB / s Schreiben
  • Intel Celeron J3455 Quad-Core Prozessor mit AES-NI Hardware Verschlüsselung Motor
  • 2GB DDR3L-1866 Speicher (skalierbar bis 6GB)
  • Dual 1GbE LAN mit Failover und Link Aggregation Unterstützung

Letzte Aktualisierung am 16.11.2018 um 22:04 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API - Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Alternative Angebote

Cyberport


Synology Diskstation DS718+ NAS System 2-Bay

  • Intel Celeron J3455 Quad-Core 1,5 GHz, Turbo bis 2,3 GHz
  • 2 GB DDR3L erweiterbar, bis zu 6 GB
  • 2x 3,5” oder 2,5” SATA SSD/HDD ohne Festplatten
  • 2x Gigabit-LAN, 3x USB 3.0 Host, 1x eSATA
  • Synology Hybrid RAID SHR, Basic, JBOD, RAID 0, RAID 1, 5, 6, 10
434.00 €
Versandkosten: 5.95 €

Bei Cyberport anschauen

Preis inkl. MwSt.

Letzte Aktualisierung 17.11.2018 um 18:09 Uhr / Partnerlinks / Daten aus dem Cyberport Produkt Feed.

Weitere interessante Beiträge

Synology DS115j Synology DS115j im Detail Ein NAS muss nicht immer mit hohem Energieverbrauch und üppigen Anschaffungskosten einhergehen - diesen Gedanken hatte man ...
Drobo B1200i Drobo B1200i im Detail Das Drobo B1200i ist das Spitzenmodell des in Santa Clara ansässigen Herstellers. Gleich zwölf Festplatten und bis zu 128 Tera...
Buffalo LinkStation 421 LS421DE-EU Buffalo LinkStation 421 LS421DE-EU High Speed NAS im Detail Die Buffalo LinkStation 421 ist eine Netzwerkfestplatte mit zwei Einschüben für Festplatt...
Netgear RN21200-100NES Netgear RN21200-100NES im Detail Das amerikanische Unternehmen Netgear entstand 1996. Bis heute produziert der Hersteller, dessen Firmensitz sich im ...
ZyXEL NAS 542 ZyXEL NAS 542 im Detail vorgestellt Mit dem NAS542 möchte Hersteller ZyXEL Nutzer ansprechen, die ihre eigene Datenwolke erstellen möchten - und dies...
Synology DS418j Synology DS418j im Detail Mit dem DS418j gibt sich Synology bescheiden: die Taiwanesen sprechen von einem NAS der Einsteigerklasse, welcher sich insb...

2 Gedanken zu “Synology DS718+

  1. für mich ist immer wieder die frage, wie die softwareausstattung im vergleich zu asustor ausfällt – so manche software kann z.b. bei asustorprodukten gar nicht verwendet werden (z.b. bei einer 302t kann kein nextcloud 14 verwendet werden, weil die php version zu alt ist!) – und mich interessiert dieses detail in bezug auf die synology – leider bin ich dazu nicht fündig geworden, gruss, michael

    • Hallo Michael,
      die Installation von Nextcloud auf einem Synology NAs ist dank Webstation, PHP 7 und dem Apache 2.4 Modul möglich. Als Datenbank kann Maria DB genutzt werden. Diese Pakete lassen sich alle über das Paketzentrum in DSM installieren. Es müssen beim PHP Modul zwar noch einige Änderungen vorgenommen werden – dies sagt einem Nextcloud aber bei der Installation und die Änderungen lassen sich per Klick in der Webstation vornehmen.

      Sollte es sich primär um die Nutzung von Nextcloud drehen, so könnte auch ein Webhosting Paket eine alternative Möglichkeit darstellen. Dort ließe sich bei einigen Anbietern auch eine Nextcloud Instanz installieren. (Zu den Einschränkungen zählen hier dann aber: meistens hat ein Webpack wenig Speicherplatz. Zudem liegen die Daten dann wieder bei Dritten).

      Noch ein Hinweis am Rande: Wenn die Nextcloud auf der DiskStation läuft und auch von unterwegs erreichbar sein soll (also aus dem Internet), dann empfiehlt sich die Einrichtung eines VPN Zugangs. Portfreigaben im Router die das NAS direkt mit dem Internet verbinden, sind sicherheitstechnisch eine schlechte Idee, von denen abzuraten ist.

      Eine Alternative könnte auf einer DiskStation eventuell die CloudStation sein… ein Cloud Dienst von Synology, der lokal auf dem NAS läuft, und auf dem von jedem (erlaubten) Computer zugegriffen werden kann. Die Nutzerverwaltung erfolgt dann über die Nutzerverwaltung im DSM.

      Gruß, Dominique

Schreibe einen Kommentar