Drobo 5N2

Mit dem Drobo 5N2 bietet der Hersteller Drobo ein NAS Gerät mit 5 Festplatteneinschüben an, dass insbesondere durch einfache Handhabung punkten soll. Dazu vertraut Drobo auf die sogenannte BeyondRAID™ Technologie aus eigenem Hause, sowie auf ein NAS Gehäuse, welches den einfachen und schnellen Zugriff auf die Festplatten erlaubt. Im folgenden Test wird das 5N2 genauer unter die Lupe genommen. Hält das 5N2 was es verspricht, und wie schlägt sich das NAS im Vergleich?

Synology DS216se

Die Cloud ermöglicht es, Daten komfortabel mit mehreren unterschiedlichen Endgeräten zu nutzen und vor Verlust zu schützen. Wer nicht auf den Datenschutz der großen Cloud-Anbieter vertrauen möchte, muss auf die Datenwolke keinesfalls verzichten: Produkte wie der Synology DS216se ermöglichen die einfache Einrichtung einer Cloud für den Heimgebrauch. Kann der NAS überzeugen?

Synology DS416 Slim

Neben den Kosten ist es vor allem die Baugröße die dafür spricht, auf einen kleinen NAS mit nur zwei Festplatteneinschüben auszuweichen. Was aber tun, wenn vier Bays benötigt werden? Synology hat mit dem DS416 Slim eine Antwort parat: wie der Name bereits erkennen gibt, ist das Gehäuse tatsächlich besonders kompakt. Können auch die übrigen Qualitäten überzeugen?

Synology DS418j

Mit dem DS418j gibt sich Synology bescheiden: die Taiwanesen sprechen von einem NAS der Einsteigerklasse, welcher sich insbesondere für Multimedia-Streaming und die Datensicherung eignet. Das Design hebt sich in jedem Fall von den Mitbewerbern ab, ob dies auch für die übrigen Qualitäten gilt, zeigt sich jetzt.

Synology DS218+

Das breite Modellportfolio erlaubt es dem Hersteller Synology, für jeden Nutzungsanspruch die passende Lösung bereitzuhalten. Der hier vorgestellte DS218+ soll vor allem als Datenspeicher dienen. Außer einer Back-up-Lösung erhalten die Kunden aber auch eine leistungsstarke Medienzentrale: 4K Ultra HD-Videos können in Echtzeit gestreamt werden. Ist der NAS wirklich für jede dieser Anwendungen eine gute Wahl?