Drobo 5N2

Mit dem Drobo 5N2 bietet der Hersteller Drobo ein NAS Gerät mit 5 Festplatteneinschüben an, dass insbesondere durch einfache Handhabung punkten soll. Dazu vertraut Drobo auf die sogenannte BeyondRAID™ Technologie aus eigenem Hause, sowie auf ein NAS Gehäuse, welches den einfachen und schnellen Zugriff auf die Festplatten erlaubt. Im folgenden Test wird das 5N2 genauer unter die Lupe genommen. Hält das 5N2 was es verspricht, und wie schlägt sich das NAS im Vergleich?

Synology DS416 Slim

Neben den Kosten ist es vor allem die Baugröße die dafür spricht, auf einen kleinen NAS mit nur zwei Festplatteneinschüben auszuweichen. Was aber tun, wenn vier Bays benötigt werden? Synology hat mit dem DS416 Slim eine Antwort parat: wie der Name bereits erkennen gibt, ist das Gehäuse tatsächlich besonders kompakt. Können auch die übrigen Qualitäten überzeugen?

Synology DS115j

Ein NAS muss nicht immer mit hohem Energieverbrauch und üppigen Anschaffungskosten einhergehen – diesen Gedanken hatte man augenscheinlich auch bei Synology, als man den DS115j auf den Markt brachte. Wer sich in der Nomenklatura der Taiwanesen ein wenig auskennt, wird schnell erkennen, dass hier lediglich eine einzige Festplatte verbaut ist. Für wen ist eine solche Lösung eignet?

Synology DS418j

Mit dem DS418j gibt sich Synology bescheiden: die Taiwanesen sprechen von einem NAS der Einsteigerklasse, welcher sich insbesondere für Multimedia-Streaming und die Datensicherung eignet. Das Design hebt sich in jedem Fall von den Mitbewerbern ab, ob dies auch für die übrigen Qualitäten gilt, zeigt sich jetzt.

Synology DS218+

Das breite Modellportfolio erlaubt es dem Hersteller Synology, für jeden Nutzungsanspruch die passende Lösung bereitzuhalten. Der hier vorgestellte DS218+ soll vor allem als Datenspeicher dienen. Außer einer Back-up-Lösung erhalten die Kunden aber auch eine leistungsstarke Medienzentrale: 4K Ultra HD-Videos können in Echtzeit gestreamt werden. Ist der NAS wirklich für jede dieser Anwendungen eine gute Wahl?

Synology DS718+

Synology gehört zu den führenden Netzwerkausrüstern – und ist insbesondere im Bereich NAS breit aufgestellt. Anspruchsvolle Privatnutzer und kleinere Unternehmen sollten sich den DS718+ ein wenig näher ansehen. Können die hohe Rechenleistung und die umfangreiche Ausstattung überzeugen?

Synology DS418

Den 4-Bay-NAS DS418 hält Hersteller für Büros und private Anwender gleichermaßen geeignet – was sich nach einem ersten Blick auf das Datenblatt durchaus bestätigen lässt. Der Server verfügt nämlich über einige Features, die normalerweise nur in einer höheren Preisklasse verfügbar sind. Für wen lohnt sich der Kauf?

Asustor AS5004T

Der Name Asustor erinnert schon an einen großen taiwanesischen PC-Hersteller – und tatsächlich handelt es sich keinesfalls um einen Zufall: „Asustor“ ist ein Kofferwort bestehend aus Asus und Storage; das 2011 gegründete Unternehmen ist eine Tochterfirma von Asus. Letztere ist für hohe Qualität bekannt – gilt dies auch für die Netzwerkprodukte?

Asustor AS5102T

Unter dem Markennamen Asustor vertreibt Computer-Hersteller Asus seit 2011 seine Produkte im Bereich Netzwerktechnik. Der gute Name ist eine ausgezeichnete Voraussetzung für hochwertige Produkte. Wird der Asustor AS5102T diesem Anspruch gerecht?

Drobo B810i

Das Drobo B810i ist der Bruder des B810N. Optisch ist der Unterschied kaum erkennbar, wenn man sich nicht die Anschlüsse anschaut. Im Detail wurde das Gerät jedoch um einige interessante Features erweitert, etwa die vollständige Unterstützung von iSCSI sowie die Erweiterung der Konfigurationsmöglichkeiten.

Netgear RN21200-100NES

Das amerikanische Unternehmen Netgear entstand 1996. Bis heute produziert der Hersteller, dessen Firmensitz sich im Silicon Valley befindet, verschiedene Geräte für Datennetze. Zum derzeitigen Sortiment gehört das Netgear RN21200-100NES, das wir Ihnen in dieser Übersicht vorstellen.

ZyXEL NSA325v2 NAS-Server

Die Marke Zyxel steht für Netzwerk-Lösungen, die im Heim-, Business- und Provider-Bereich Anwendung finden. Technikaffine Anwender werden vielleicht vom 100-Euro-NAS Zyxel NSA325 gehört haben. Jetzt hat der Hersteller eine Neuauflage des günstigen Bestsellers, das NSA325 v2 mit besserem Lüfter und aufgefrischtem Gehäuse-Design auf den Markt gebracht.

Western Digital My Cloud DL2100

Mitte 2015 präsentierten die amerikanischen Festplatten-Spezialisten von Western Digital (WD) mehrere Network Attached Storages (NAS). Darunter befand sich das My Cloud DL2100-Gerät, das für die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen geschaffen wurde. Wir stellen Ihnen das NAS vor, das mit einem zeitgemäßen Atom-Prozessor von Intel arbeitet.

Buffalo LS441DE-EU LinkStation

Die Linkstation 441 kommt gleich in zwei Varianten daher, nämlich einmal als DE-Version mit 4 Leerslots, die beliebig mit Harddisks bestückt werden können und als Komplettprodukt mit bis zu 16 Terabyte vorinstallierter Speicherkapazität. Mit beiden Produkten richtet sich der japanische Hersteller sowohl an Privatpersonen als auch an kleine Unternehmen und möchte vor allen Dingen mit den flexiblen Einsatzmöglichkeiten punkten.

Western Digital My Cloud EX2100

Das amerikanische Unternehmen Western Digital (WD) ist ein führender Produzent von Festplatten und Netzwerkspeichern. Zentralisierte Netzwerkgeräte des Herstellers dienen als Datenspeicher, sodass steter Zugriff besteht. Ein Modell ist das Western Digital My Cloud EX2100-NAS, das wir Ihnen in diesem Überblick vorstellen.

QNAP TS-453A-4G NAS

Mit der Produktreihe „TS“ schafft Netzwerkausrüster QNAP nach eigenen Angaben eine universelle private Cloud-Lösung, bei der sowohl Speicher- wie auch IoT-Lösungen auf einem Gerät zentralisiert werden. Beim hier vorgestellten TS-453A handelt es sich um die Variante mit vier Festplatteneinschüben. Was zeichnet das System aus?

ZyXEL NAS 542

Mit dem NAS542 möchte Hersteller ZyXEL Nutzer ansprechen, die ihre eigene Datenwolke erstellen möchten – und dies gleichermaßen einfach wie sicher. Vier Festplatteneinschübe sollen dabei vor Datenverlust schützen. Durch leistungsfähige Hardware soll vor allem im heimischen Netzwerk eine besonders hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit garantiert werden. Was zeichnet den Server aus?

Asustor AS1002T 2-Bay

Das Asustor AS1002T NAS mit zwei Laufwerkschächten ist das Einstiegs-NAS System von Asustor für private Multimediaserver und Cloud-Lösungen. Mit guten Übertragungsleistungen einer effizienten Verschlüsselungstechnologie und einem geringen Energieverbrauch ist das System ein zuverlässiger Speicherort in privaten Netzwerken.

Western Digital Diskless My Cloud EX4100 Expert Series

Mit dem Netzwerkspeicher My Cloud EX4100 können Daten stets und überall sicher abgespeichert und flexibel abgerufen werden. Auf einmal gespeicherte Filme, Bilder, Dateien und Co. kann mit Internetverbindung von jedem beliebigen Standort aus zugegriffen werden – Auf Wunsch vom Computer aus, aber auch über Smartphone und Tablet.

Drobo 5N 5-Bay NAS Storage

Der Produzent Drobo bietet unterschiedliche Netzwerkgeräte. Mit dem 5N 5-Bay-NAS offeriert der Hersteller ein NAS, in das bis zu fünf Festplatten integrierbar sind. Von Vorteil scheint die sichere Ablage von großen Datenmengen, weil das Gerät eine spezifische RAID-Technologie nutzt. Wir stellen Ihnen den netzgebundenen Speicher in dieser Übersicht vor.

Buffalo LS220DE-EU NAS

Das Buffalo LinkStation LS220DE NAS-System ist das Einstiegs-NAS von Buffalo mit zwei HDD Laufwerkschächten für private Multimediaserver und Cloud-Lösungen. Über eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche für PC und Mac oder dem kostenlosen WebAccess von Buffalo ist das NAS-System kinderleicht zu installieren und die gespeicherten Daten von jedem Ort erreichbar.

Drobo DR-MINI-1A31-DAS

Drobo ist ein Hersteller von Netzwerkgeräten, der im amerikanischen Silicon Valley beheimatet ist. Dort entstand eine besondere Technologie, die in den Speichersystemen von Drobo eingesetzt wird. Im besonders kompakten Drobo DR-MINI-1A31-DAS, das wir Ihnen in dieser Übersicht präsentieren, kommt diese RAID-Technik ebenfalls zum Einsatz.

NETGEAR RN204-100NES

Das NETGEAR ReadyNAS 204 ist ein schnelles NAS-System zum Streamen und Speichern von Daten im privaten Haushalt und kleinen Unternehmen. Mit Platz für bis zu 4 HHDs oder SSDs und einer maximalen Speicherkapazität von insgesamt 24 TB können größere Datenmengen sicher gespeichert und jederzeit sowie per App auch von jedem Ort abgerufen werden.

Drobo B810N NAS

Das B810N von Drobo ist ein echtes Speicherplatzmonster, denn es bietet Platz für bis zu 64TB aufgeteilt auf acht Festplattenslots. Doch auch darüber hinaus hat das NAS ein paar einzigartige Features, die es sowohl für Firmen als auch für Privatanwender interessant machen.

ZyXEL NAS326 – 2-Bay

Der ZyXEL NAS326 – 2-Bay Personal Cloud Speicher des Herstellers ZyXEL ist die perfekte Speicherlösung für Ihren heimischen Gebrauch und die Verwendung innerhalb einer Community wie Familie, Freunde oder Verein. Hier speichern Sie alles, was Ihnen wichtig ist: Dokumente, Fotos, Filme, Musik oder Ihren Schriftwechsel. Der Hersteller ZyXEL schafft mit diesem Produkt eine solide Basis, damit Sie überall von Unterwegs aus auf Ihre Daten zugreifen können.

Buffalo LinkStation 421 LS421DE-EU

Die Buffalo LinkStation 421 ist eine Netzwerkfestplatte mit zwei Einschüben für Festplatten mit einer Größe von 3,5 Zoll. Die Festplatten sind nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat erworben werden. Die Buffalo LinkStation 421 bietet viele fortgeschrittene Funktionen in Bezug auf die Netzwerktechnik und ist sehr vielseitig einsetzbar.

Western Digital My Cloud 1Bay

Die Western Digital My Cloud ist eine Netzwerkfestplatte mit Speicherkapazitäten von zwei bis 8 TB. Sie haben von jedem PC oder Mac, der mit dem Netzwerk verbunden ist, Zugriff auf Ihre persönlichen Daten. Auch mit mobilen Geräten ist der Zugriff möglich.

D-Link DNS-340L

Mit dem DNS-340L, das den Beinamen „ShareCenter“ erhalten hat, richtet sich der taiwanesische Hersteller hauptsächlich an Privatanwender und kleine bis mittelständische Unternehmen. Dafür sprechen zum einen der günstige Einstiegspreis, zum anderen aber auch die kompakten Abmaße und die einfache Einrichtung. Die benötigten Speichermedien muss man allerdings allesamt selbst hinzukaufen.