Buffalo LS441DE-EU LinkStation

Buffalo LS441DE-EU LinkStation *

Auf einen Blick:
4

Einbauschächte


Sie können bis zu 4 Festplatten in dieses NAS einbauen.
32

max. Speicher


Dieses NAS hat eine maximale Speicherkapazität von bis zu 32 TB.
190,89

Preis


Dieses NAS kostet bei Amazon momentan 190,89 €.

Buffalo LS441DE-EU LinkStation 441 Diskless enclosure High...*

Buffalo Technology Deutschland - Zubehör

186,12 EUR

Buffalo LS441DE-EU LinkStation im Detail

D ie Linkstation 441 kommt gleich in zwei Varianten daher, nämlich einmal als DE-Version mit 4 Leerslots, die beliebig mit Harddisks bestückt werden können und als Komplettprodukt mit bis zu 16 Terabyte vorinstallierter Speicherkapazität. Mit beiden Produkten richtet sich der japanische Hersteller sowohl an Privatpersonen als auch an kleine Unternehmen und möchte vor allen Dingen mit den flexiblen Einsatzmöglichkeiten punkten.

Material und Verarbeitung

Klein und kompakt präsentiert sich das NAS und bietet insgesamt vier Festplattenslots für HDDs im 3,5″-Format. Die verstecken sich hinter der an der Front angebrachten Blende des hauptsächlich aus Metall bestehenden Gehäuses und können ganz ohne Werkzeug in die Rahmen eingesetzt werden. Die Verarbeitung wirkt gut, das Design bringt insgesamt allerdings keine Überraschungen mit und lässt auch ein LCD-Display vermissen. Die Betriebsbereitschaft und seine Festplattenaktivitäten zeigt die LS 441 Linkstation nur über insgesamt sechs LED-Leuchten an. Bis auf die für Buffalo typische rote Kante wurde das NAS durchweg schwarz lackiert und erhielt ein mattes Finishing.

Technik und Funktionsumfang

Tabelle mit technischen Details

Hier finden Sie eine Übersicht der technischen Daten des NAS-Servers
Hardware
CPU: Marvell Armada 370 - 1,2 GHz Dual-Issue-Prozessor
Ram: 512 MB DDR3
maximale Speicherkapazität: 32 TB
Festplatteneinschübe(Bays): 4 Stück
Hot Swap fähig: nein
Festplatten Formfaktor: 2.5 Zoll3.5 Zoll
NAS mit Festplatten(Bundle): nein
Anschlüsse
USB 2.0: 1
USB 3.0: 2
Ethernet(RJ-45): 1
Performance
Schreibgeschwindigkeit im Durchschnitt: 41.2 MB/sec
maximale Schreibgeschwindigkeit: 68.77 MB/sec
Lesegeschwindigkeit im Durchschnitt: 21.3 MB/sec
maximale Lesegeschwindigkeit: 55.2 MB/sec
Betriebsystem
Betriebsystem: LinkStations OS
Stromverbauch
Stromverbauch im Leerlauf: 22 Watt
Stromverbauch bei Zugriff: 28 Watt
Lautstärke
Laustärke: 35 dB(A)
Sonstiges
Abmessungen: 128 mm x 227 mm x 177 mm
Gewicht: 2,3 Kg
Farbe: Schwarz
Hinweis: Am NAS nicht vorhanden Anschlüsse werden nicht angezeigt

Im Inneren wartet ein Marvell Armada 370 auf seinen Einsatz. Der mit 1,2 GHz getaktete Dual-Issue-Prozessor verfügt über eine ARM-Architektur und wurde unter anderem für NAS-Systeme konzipiert. 512 Megabyte der Generation DDR3 kann das System als Arbeitsspeicher nutzen. Abgesehen vom Normalmodus (Just a Bunch of Disks) unterstützt die LS441 Linkstation die Raid-Modi 0,1,5 und 10, kann also einfach und sogar zweifach redundant arbeiten, falls dies gewünscht wird. Eine leichte Enttäuschung macht sich bei der Betrachtung der Anschlüsse breit, denn es gibt lediglich einen Netzwerkanschluss, womit Link-Aggregation ausgeschlossen ist. Insgesamt drei USB-Anschlüsse, von denen zwei Stück der Version 3.0 entsprechen und der obligatorische Netzanschluss runden das Gesamtpaket ab. Bei der Leistung gibt der Hersteller einen Datendurchsatz von „100 MB/s+“ an, was für das Streaming von HD-Inhalten an mehrere Geräte ausreichend ist, sofern keine Aufgabe parallel dazu ausgeführt wird, beispielsweise das Durchführen eines Backups. 28 Watt verbraucht das NAS im Betrieb, immerhin noch 22 Watt im Stand-By und 7 Watt im Schlafmodus. Auch für Privatanwender ein akzeptabler Wert.

Software

Bezüglich der Software hat sich Buffalo alle Türen offen gehalten und gleich mehrere Möglichkeiten integriert. Wie üblich kann das NAS ganz einfach über jeden gängigen Webbrowser per HTTP-Protokoll angesteuert werden. Darüber hinaus gibt es aber auch die Möglichkeit der Nutzung über das angestaubte, aber noch immer häufig genutzte FTP-Protokoll. Dann muss man allerdings auf eine grafische Oberfläche verzichten. Auch Mobilnutzer kommen auf ihre Kosten. Für iOS, Android und Windows Phone stehen entsprechende Apps zur Verfügung. Zwar hat das System mit NovaBackup (5 Lizenzen), DLNA bzw. Twonky Beam, dem Bittorrent-Server, iTunes inkl. Bonjour und Time Machine, Active Directory und diversen Diensten wie DSD und Druckservern bereits eine ganze Menge an Bord, darüber hinaus lassen sich dem Betriebssystem aber keine Programme hinzufügen. Eine Anpassung nach eigenen Wünschen ist also nicht möglich. Dafür ist allerdings die Bedienung einfach, intuitiv und klappt auch mit Smartphones problemlos. Professionelle Anwender werden vor allem verwaltungstechnische Aspekte vermissen. Es gibt kaum Wartungsoptionen und eine anständige Überwachung des Traffics ist auch nicht möglich. Hinzu fehlen wichtige Funktionen wie das Energiemanagement für Festplatten oder Wake-on-LAN.

Haupteinsatzzweck

Wer auf der Suche ist nach einem kostengünstigen Medien- und Backupserver für maximal zwei bis drei Endgeräte, die in einem Netzwerk liegen, der wird mit dem Buffalo LS441D durchaus seine Freude haben. Wer höhere Ansprüche hat, sollte sich aber lieber woanders umschauen, denn zwar beherrscht das Gerät in der Theorie eine ganze Menge Funktionen, ist aber vor allem durch den Leistungsumfang und die nicht erweiterbare Software beschränkt. Der Fokus liegt ganz klar auf dem geringen Installationsaufwand, der einfachen Bedienung und dem runden Gesamterlebnis „out of the box“, was auch für die bereits mit Festplatten bestückten Varianten spricht. Das sieht auch der Hersteller so und nennt sein Gerät eine „Netzwerkspeicher-Komplettlösung“. Mit der Einschränkung „für Privatanwender“ wäre dies eine durchaus treffende Beschreibung.

Gerät im Betrieb

17,7 cm in der Breite, 12,75 cm in der Höhe und 22,7 cm in der Tiefe muss man mindestens für das Gerät bereitstellen. Bei voller Bestückung erreicht das NAS ein Gewicht von 5,4 Kilogramm. Der eingebaute Lüfter ist einigermaßen groß bemessen, schaufelt ordentlich Luft und muss sich deswegen nicht besonders schnell drehen. Die Aufstellung im Wohnzimmer ist also problemlos möglich. Die fröhlich blinkenden und leuchtenden LEDs – insgesamt sechs davon – sind der einzige Indikator, dass das Gerät aktiv ist. Wer mehr erfahren möchte, muss den Browser bemühen. Das letzte Firmware Update veröffentliche Buffalo am 29.06.2015.

Lieferumfang/Zubehör

Zum Lieferumfang der Buffalo LS441DE-EU LinkStation Diskless gehören:
NAS
Buffalo LS441DE-EU LinkStation Diskless
Weiteres Zubehör
4x Buffalo LS441DE Drive-Frames
1x Netzadapter AC 100-240V 50/60Hz

Fazit

Bei diesem NAS handelt es sich um einen Network-Attached-Storage im klassischen Sinne. Schwerpunkt der Buffalo LS441DE-EU LinkStation liegt auf der Speicherung von Daten, um diese im Netzwerk verfügbar zu machen. Streaming und Co. sind eher ein nettes Zusatzfeature. Wer auf der Suche nach einem performanten Speicher ist, macht mit der Buffalo LS441DE-EU LinkStation nichts falsch. Liegt der Schwerpunkt im Multimediabereich dann sollten Sie lieber zu einem NAS von Synology oder Qnap greifen.

Buffalo LS441DE-EU LinkStation 441 Diskless enclosure High...*

Buffalo Technology Deutschland - Zubehör

186,12 EUR
Buffalo LS441D0804-EU LinkStation 441 High Speed NAS-Server...*

Buffalo Technology Deutschland - Zubehör

608,99 EUR
Buffalo LS441D0404-EU LinkStation 441 High Speed NAS-Server...*

Buffalo Technology Deutschland - Zubehör

442,99 EUR
Buffalo LS441D1604-EU LinkStation 441 High Speed NAS-Server...*

Buffalo Technology Deutschland - Zubehör

1.052,34 EUR
Buffalo LS441D1204-EU LinkStation 441 High Speed NAS-Server...*

Buffalo Technology Deutschland - Zubehör

707,99 EUR

* Letzte Aktualisierung am 22.06.2017 um 22:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Es können keine Kommentare abgegeben werden.