Synology: Betaversion von Surveillance Station 8.0 veröffentlicht

NAS Beta Software

Beta - Bild: © Depositphotos.com/ylivdesign (Ivan Ryabokon)

Wer glücklicher Besitzer eines Synology NAS ist hat sicher schon einmal von der Surveillance Station gehört. Dieses Softwarepakte erlaubt es, mit Hilfe von Überwachungskameras ein eigenes „Sicherheitsnetz“ aufzuspannen. Mit der nun veröffentlichten Beta 8.0 kommen nun einige Änderungen und Neuerungen zum Tragen.

Folgende Änderungen und Neuerungen gibt es:

Neu ist die Möglichkeit den Surveillance Station Client auf dem Computer zu installieren und aus der App heraus die einzelnen Kanäle anzusehen. Live Ansicht und Verwaltung über den Browser ist natürlich weiterhin möglich.
Synology gibt weiterhin an, dass zum einsparen von Bandbreite, insbesondere bei Nutzung mehrere Kanäle, die Anpassung der Bildauflösung automatisch und auf wünsch auch manuell, anhand der Größe des Fensters für die Live-Ansicht angepasst werden kann.
In die selbe Kerbe schlägt die Unterstützung neuer Codecs. Dank H.265 können bis zu 25% Bandbreite eingespart werden. Daneben wird nun auch ein optimierter H.264+ Codec unterstütz. Auch Smart Stream von ZAVIO ist mit von der Partie.
Für mehr Sicherheit sorgt die automatische Ausfallsicherung. Dank dieser können mehrere Ersatzserver eingerichtet werden, die minimale Ausfallzeiten ermöglichen. Die neuen Aktionsregeln helfen zudem die Automatisierung der Surveillance Station flexibler und umfangreicher zu gestalten.
Neben der Surveillance Station erhält auch die VS360HD ein Update, das nun Unterstützung für den Synology Dienst QuickConnect hinzufügt.

* Letzte Aktualisierung am 22.06.2017 um 22:29 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.