QNAP veröffentlicht QTS Version 4.3.5.0756

Sicherheitsupdate - Bild: © Depositphotos.com/PirenX (Павел Игнатов)

QNAP hat die Firmware-Version 0756 für QTS 4.3.5 veröffentlicht. Diese enthält neben einigen Neuerung vor allem viele Fehlerbehebungen.

Wichtige Hinweise zum Update:

  • Um die Systemstabilität nach dem Upgrade auf QTS 4.3.5 zu gewährleisten, empfiehlt der Hersteller auch die Version 1.9 der Container Station zu installieren, bevor QVR Pro aktiviert werden kann.
  • Nach dem Upgrade sollte die RADVD Schnittstelle neu konfiguriert und eingerichtet werden.
  • Aus Sicherheitsgründen wird der Support für den WLAN ad-hoc-Modus eingestellt.
  • Das Update stellt das Dateisystem der Systempartition für alle ARM-basierten NAS-Modelle, die mit Annapurna Labs-Prozessoren laufen, auf ext4 um. Ein Rollback auf ältere Versionen ist wegen der Datensicherheit nach dem Update nicht mehr möglich. Die folgenden NAS-Modelle sind davon betroffen:
    TS-131P, TS-231P, TS-431P, TS-531P, TS-231+, TS-431+, TS-231P2, TS-431P2, TS-431X, TS-431X2, TS-531X, TS-831X, TS-1231XU-RP, TS-1231XU, TS-831XU-RP, TS-831XU, TS-431XU-RP, TS-431XU, TS-431XeU und TS-1635
  • Den Status für die QTS-Updates und aktuelle Wartungsinformationen zu Ihrem NAS-Gerät finden Sie unter: https://www.qnap.com/de-de/product/eol.php

Nachfolgend sehen Sie die Kernelversionen für die von QTS 4.3.5.0756 unterstützten NAS-Modelle:

Kernelversion 3.10.20: TS-128, TS-228
Kernelversion 3.2.26: TS-x31, TS-x31U
Kernelversion 3.4.6: TS-x69, TS-x69U, TS-x69L
Kernelversion 4.2.8: Alle üblichen Modelle, die von QTS 4.3.5 unterstützt werden.

Für die folgenden NAS-Modelle wird QTS 4.3.5 die finale Version sein:

TS-EC1679U-SAS-RP, TS-EC1679U-RP, TS-1679U-RP, TS-EC1279U-SAS-RP, TS-EC1279U-RP, TS-1279U-RP, TS-1079 Pro, TS-EC879U-RP, TS-879U-RP, TS-1270U-RP, TS-870U-RP, TS-470U-RP, TS-470U-SP, TS-879 Pro, TVS-870, TS-870 Pro, TS-870, TVS-670, TS-670 Pro, TS-670, TVS-470, TS-470 Pro und TS-470
Ab QTS 4.3.5 unterstützen die NAS-Modelle TS-128 und TS-228 die Container Station und alle davon abhängigen Anwendungen, einschließlich Notes Station 3, Qcontactz, QcalAgent, AWS Greengrass und QIoT Suite Lite nicht mehr. Grund dafür sind die Einschränkungen der nicht erweiterbaren Speicherkapazität und die 32-Bit-Prozessorarchitektur.

Behobene Fehler:

  • Eine Schwachstelle in der Medienbibliothek (CVE-2018-14746) wurde behoben.
  • Eine unzulässige Autorisierungsschwachstelle wurde behoben (CVE-2018-14748).
  • QTS zeigte manchmal noch Fehlermeldungen über unsaubere Dateisysteme an, auch wenn der Benutzer bereits Dateisystemprüfungen durchgeführt hatte.
  • Storage & Snapshots lieferten nicht genügend Optionen oder klare Anweisungen zur Erstellung von iSCSI-LUNs.
  • Network & Virtual Switch konnte bis anhin virtuelle Adapter, die nach dem Update von QTS auf 4.3.5.0684 erstellt wurden, nicht korrekt anzeigen.
  • QTS konnte nach der Installation von CloudLink durch die Benutzer nicht in den Festplatten-Standby-Modus wechseln.
  • Bisher führte die Überprüfung des Dateisystems während einer Ordner-Migration zu Migrationsfehler.
  • Benutzer konnten in der Download Station nach der Auswahl einer VPN-Verbindung als Gateway für die Download Station im App Center keine Daten herunterladen oder nach Torrents suchen.
  • Firefox spielte bis anhin in der Music Station nach wie vor den aktuellen Track ab, auch wenn der Anwender versucht, zum nächsten Track zu wechseln.
  • Benutzer konnten den angegebenen Benutzernamen bei der Konfiguration der Einstellungen des SMTP-Dienstkontos im Benachrichtigungszentrum nicht ändern oder löschen.
  • Bestimmte Adapter verschwanden aus den Port-Trunking-Gruppe, nachdem Benutzer das NAS aus dem Ruhezustand geholt haben.
  • Die Verwendung des ASM1061-Controllers (Firmware-Version 4.20) von Asmedia führte zu Festplattenfehlern.
  • Benutzer konnten den Jumbo-Rahmen für die Netzwerkkarte QXG-10G1T nur auf 1500 einstellen.
  • Photo Station konnte keine Fototags anzeigen, die Benutzer über SMB hinzugefügt haben.
  • Resource Monitor konnte die Netzwerknutzung für Adapter, bei denen VLAN aktiviert war, nicht anzeigen.
  • Netzwerk & Virtual Switch konnte die Erweiterungskarte QM2-2P10G1T nicht erkennen, nachdem die Benutzer QTS auf 4.3.5.0728 aktualisiert hatten.
  • Benutzer konnten die Subnetzmaske eines Adapters nicht auf 255.255.248.0 (/21) einstellen.
  • Netzwerk & Virtual Switch reagierte nicht mehr, nachdem der Benutzer 255.255.255.255 als Subnetzmaske einer statischen Verbindung festgelegt haben.
  • Benutzer konnten den Jumbo-Rahmen erst nach der Installation einer zweiten Netzwerkkarte auf 1500 einstellen.
  • QTS konnte die Erweiterungskarte QM2-2S-220A und die auf der Karte installierten M.2-SSDs nicht erkennen.
Quelle: QNAP Changelog, Zugriff am 17.11.2018 unter https://www.qnap.com/de-de/releasenotes/

Weitere interessante Beiträge

QNAP Update: QTS Version 4.3.4.0569 veröffentlich... NAS Hersteller QNAP hat neben QTS 4.3.3.0546 auch eine aktuelle Version für den QTS Zweig 4.3.4 veröffentlicht. Das Update trägt die Nummer 4.3.4.0569...
QNAP: Neues NAS : Thunderbolt-2-NAS TVS-882ST2 QNAP hat am 24. Januar 2017 sein neues NAS System Thunderbolt-2-NAS TVS-882ST2 vorgestellt. Wie der Name bereits vermuten lässt handelt es sich dabei ...
QNAP präsentiert den TS-2888X QNAP hat mit dem TS-2888X ein hochleistungsfähiges und KI-fähiges NAS vorgestellt. Dieses Modell besticht mit leistungsfähigem Intel Xeon W-Prozessor,...
QNAP: Neues NAS TS-963X mit 9 Einschüben vorgestel... QNAP hat ein neues NAS Gerät mit dem Namen TS-963X vorgestellt. Das NAS verfügt über insgesamt neun Schächte. Von diesen Einschüben können fünf Stück ...
QNAP: QVR Pro um Verwaltungs-App QVR Center und Fa... QNAP erweitert die Palette der Überwachungs-Lösung QVR Pro um zwei Anwendungen. Die beiden Neulinge heißen: QVR Center und QVR Guard. Heruntergeladen ...
QNAP: Neue NAS Serie TS-x53Be vorgestellt Der NAS Hersteller QNAP hat eine neue NAS Serie vorgestellt. Die Serie hört auf den Namen TS-x53Be. Zielgruppe dieser Netzwerkspeicher sind Privatkund...

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere