Seagate SkyHawk Festplatten für Überwachungskameras

Nahezu alle namenhaften NAS Hersteller bieten mittlerweile eine gute Lösung die Aufnahmen von Überwachungskameras auf dem eigenen Server zu speichern. Dank ausgereifter Software funktioniert das erstaunlich gut und man hat gleichzeitig weltweit Zugriff auf seine Überwachungskameras. Allerdings wissen nur die wenigsten Nutzer, dass die ständige Aufzeichnung eine enorme Belastung für die Festplatten bedeutet. Deshalb raten wir hier dringend zu speziellen Surveillance HDD, wie zum Beispiel der Seagate SkyHawk Serie.

Seagate SkyHawk

Warum spezielle Festplatten für Überwachungskameras?

Festplatten sind immer für einen speziellen Einsatzzweck entwickelt. Dabei geht es hauptsächlich um die zu erwartende Belastung. Diese ist bei ständigen Schreib- und Löschvorgängen besonders hoch. Speichert man die Bilder einer Überwachungskamera, so ist die HDD ständig damit beschäftigt alte Bilder zu löschen und neue zu schreiben. Das verkürzt die Lebenszeit natürlich extrem.

Die Seagate SkyHawk Serie ist aber genau für diese extremen Bedingungen ausgelegt. Die SkyHawk Festplatten vertragen die erhöhe Wärmeentwicklung weitaus besser als normale NAS oder gar Desktopfestplatten.

Weiterhin können auf diesen speziellen Surveillance Festplatten viel mehr Daten geschrieben werden, bis bis die endgültige Lebensdauer erreicht ist. So gibt der Hersteller bei seiner beliebten Barracuda Serie einen Workload von 55 TB pro Jahr an. Bei der SkyHawk Serie sind es 180 TB pro Jahr und bei der SkyHawk AI Serie sogar 550 TB pro Jahr.

Die professionellen Surveillance Festplatten halten also bis zu 10 mal mehr Schreibvorgänge aus als die normalen Desktop HDD. Besonders wenn man mehr als eine Überwachungskamera betreibt, ist das ein nicht zu unterschätzender Faktor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche SkyHawk Festplatte und wie viel Kapazität brauche ich?

Die Frage nach der richtigen Festplatte hängt von sehr vielen Faktoren ab. So kommt es zum Beispiel darauf an, wie viele Überwachungskameras im System betrieben werden und ob diese alle gleichzeitig aufzeichnen.

Generell lässt sich sagen, dass man eine einzelne Kamera eventuell noch mit einer guten NAS Festplatte betreiben kann. Ab zwei Kameras würden wir aber schon dringend zu einer Surveillance HDD raten.

Ob man dann gleich die teurere AI Serie benötigt, hängt auch davon ab, in welcher Qualität die Videostreams gespeichert werden. Bei guter Qualität und mittlerer Auflösung, sollte man ab 5 Überwachungskameras schon zur AI Serie greifen, da die Anfallenden Daten hier schon enorm sind.

Beispiel für 4 Überwachungskameras

Gehen wir von einem normalen Heimanwender aus, der 4 Überwachungskameras über seinen NAS Server laufen lässt. Diese Kameras nehmen mit FullHD bei einer mittleren Qualität auf. Pro Tag sind die Kamera ca. 12 Stunden aktiv und die Bilder sollen 30 Tage gespeichert werden.

Mit diesem Szenario würden wir die Seagate SkyHawk 4 TB empfehlen.

Mit 8 Kameras würde man logischerweise die doppelte Kapazität benötigen. Dann ist der Workload allerdings auch so hoch, dass man schon eher zur besseren SkyHawk AI Serie greifen sollte.

25% reduziert
Seagate SkyHawk, interne Festplatte 4 TB HDD, für...
  • Die SkyHawk wurde für die Überwachung von DVR- und NVR-Sicherheitskamerasystemen entwickelt und bietet für die Überwachung optimierten Speicherplatz
  • Unterstützt Arbeitslasten von bis zu 180 TB/Jahr – das wären 64 gleichzeitig streamende HD-Kameras ohne Einzelbildverluste
  • Eingebaute RV-Sensoren ermöglichen es Laufwerken, die Leistung in Systemen mit mehreren Laufwerksschächten aufrechtzuerhalten, und bieten die Flexibilität, Systeme zu skalieren, wenn mehr Speicher benötigt wird
  • Geringerer Stromverbrauch reduziert Wärmeemissionen und verbessert die Zuverlässigkeit – außerdem können Laufwerke mit SkyHawk Health Management problemlos überwacht werden
  • Genießen Sie langfristige Sicherheit mit der im Lieferumfang enthaltenen beschränkten 3-Jahres-Garantie und den Rescue Data Recovery Services für 3 Jahre

Letzte Aktualisierung am 17.04.2021 um 14:03 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

WD Purple als Alternative zur Seagate SkyHawk?

Seagate ist nicht der einzige Anbieter mit einer speziellen Surveillance Festplatte im Programm. Auch Western Digital bietet mit seiner WD Purple Serie entsprechende HDD an.

Hier werd für die normale Purple Serie auch ein Workload von 180 TB pro Jahr angegeben. Die KI fähigen Purple Platten erreichen allerdings nur 360 TB pro Jahr und liegen damit deutlich hinter der SkyHawk AI Serie.

Beide Hersteller geben übrigens ganze 3 Jahre Garantie auf ihre Surveillance Festplatten.

WD Purple 4 TB Überwachung 3,5 Zoll Interne Festplatte –...
  • Ihr Sicherheitssystem erfordert eine leistungsstarke Untersützung. Die WD Purple interne Festplatte eignet sich für bis zu 64 Überwachungskameras
  • Verbessern Sie mit der Western Digital Festplatte die Qualität Ihrer Videoaufnahmen. Dank der AllFrame-Technologie können Videostörungen minimiert werden
  • Durch die Priorisierung von Schreibvorgängen erhalten Sie eine fehlerfreie Überwachung. Einfach die Festplatte intern optimieren und Sie streamen einwandfrei
  • Die WD Purple unterstützt bis zu 9 Laufwerkschächte in Ihrem Sicherheitssystem. Dank der hohen Workloads von bis zu 180 TB/Jahr ist die Festplatte so leistungsstark
  • Lieferumfang: Western Digital WD Purple interne Festplatte 4 TB (3,5 Zoll, 5400U/min, 360 TB/Jahr Workloads, SATA 6Gb/s, für Dauerbetrieb) violett

Letzte Aktualisierung am 17.04.2021 um 14:03 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ihnen hat der Artikel gefallen oder geholfen? Dann teilen Sie ihn doch mit Anderen:

Schreibe einen Kommentar