Drobo Pix – Foto Backup leicht gemacht

Drobo Pix Android Startseite

Drobo Pix – Fotoapp von Drobo im Detail

Der Hersteller Drobo bietet mit Drobo Pix eine App für Android und iOS an, die dem Nutzer hilft, Bilder vom Smartphone auf einem Drobo NAS zu speichern.
Drobo Pix besteht genau genommen aus zwei Teilen. Einmal der App die auf dem mobilen Gerät installiert wird, und zum anderen aus der dazugehörigen Software, die auf dem Drobo NAS installiert werden muss. Drobo Pix ist ein Dienst der zur myDrobo Reihe gehört. Dass heißt: Um Drobo Pix auf dem Netzwerkspeicher installieren zu können wird der myDrobo Service benötigt. Dieser installiert sich automatisch mit, wenn Drobo Pix auf dem NAS installiert wird.

Drobo Pix auf dem NAS

Die auf dem NAS installierte Drobo Pix Software hat eine kleine Verwaltungsoberfläche. Diese wird etwa dazu genutzt die mobilen Geräte mit dem NAS zu koppeln. Das funktioniert über das Scannen eines QR-Codes. Zudem können mit der Verwaltungsoberfläche bereits gekoppelte Geräte getrennt werden. Dies kann dauerhaft geschehen, durch ein Entfernen des entsprechendes Gerät, oder aber nur temporär, indem der Zugriff bzw. die Nutzung von Drobo Pix ausgeschaltet, und somit pausiert wird.

Drobo Pix
Drobo Pix

Drobo Pix Menü
Drobo Pix Menü

Drobo Pix mehrere Handys gekoppelt
Drobo Pix mehrere Handys gekoppelt

Zudem ist in der Verwaltungsoberfläche sichtbar welches Gerät auf welche Freigabe zugreifen darf. Dieser Ordner ist bei der Einrichtung bzw. Koppelung eines Smartphones
frei wählbar. Hier ist es ratsam einen separaten Ordner anzulegen, in dem die Bilder dann gespeichert werden. So ist auch eine Trennung von mehreren Geräten möglich, sprich jedes Gerät hat seinen eigenen Bilderordner, und kann nicht auf die anderen Bilder zugreifen – insbesondere in Haushalten mit mehrerer Personen von nutzen. Innerhalb des Bilderordners sorgt Drobo Pix selbst noch einmal für eine Kategorisierung. Hierfür legt Drobo Pix einen Jahresordner mit der entsprechenden Jahreszahl an. Darin wiederum werden für jeden Monat einzelnen Ordner erstellt. Diese haben als Namen die jeweilige Monatszahl und den englischen Namen des Monats. Innerhalb dieser Ordnerstruktur legt Drobo Pix dann die Bilder des Nutzers ab.

Drobo Pix – die App

Kommen wir nun zur App selbst. Wie bereits erwähnt stellt Drobo diese jeweils für Android und iOS zur Verfügung. Windows Phone und andere Handybetriebssysteme gehen hingegen leer aus.
Die App ist mit wenigen Funktionen ausgestattet und bringt nur das Nötigste mit, was benötigt wird um die Bilder vom Handy auf den Netzwerkspeicher zu schieben. Nach dem ersten Öffnen wird man von einer Liste begrüßt, die erklärt welche Berechtigungen die App gerne hätte und wozu. Das ist vorbildlich, so sieht man auf einen Blick was die App für Genehmigungen einfordert. Das wären im einzelnen:

  1. Zugriff auf die Kamera
  2. Zugriff auf die Fotos und Videos auf dem Handy
  3. Zugriff auf die aktuelle Position
  4. Benachrichtigungen senden

Im Detail:
1. Die App braucht Zugriff auf die Kamera um den QR-Code zu scannen und sich mit dem NAS zu verbinden. Danach können Sie – zumindest unter iOS – den Zugriff auf die Kamera problemlos wieder entziehen.
2. Der Zugriff auf die Foto und Videobibliothek ist natürlich notwendig damit die App die Bilder und Videos überhaupt auf das NAS kopieren kann.
3. Der Zugriff auf die aktuelle Position wird von der App dazu verwendet um zu prüfen ob sich das Gerät im Bereich des heimischen Netzwerkes befindet, um dann die Bilder automatisch im Hintergrund an das NAS Gerät zu schicken.
4. Sofern irgend eine Aktion nötig wäre, bzw. um den aktuellen Status an den Nutzer zu übermitteln möchte die App die Berechtigung für Notifications haben.

Die Berechtigungen geben einen ganz guten Überblick über die Funktionen, welche die App mitbringt. Nachdem die App mit dem NAS gekoppelt wurde (indem der QR-Code gescannt wird) und der passende Speicherort für die Bilder auf dem NAS gewählt wurde, beginnt das Handy direkt mit dem Sichern der Bilder auf dem Netzwerkspeicher.
Die App zeigt Ihnen an wie viele Bilder noch zu sichern sind, und wann die letzte vollständige Synchronisation stattgefunden hat. Zudem werden die letzte Bilder am unteren Rand der App eingeblendet. Anhand eines blauen Kreises den die App über das jeweilige Bild legt, signalisiert sie ob das Bild noch hochgeladen werden muss (blauer unausgefüllter Kreis) oder ob das Bild bereits auf dem NAS gesichert wurde (der Kreis ist jetzt komplett ausgefüllt und eher schon ein blauer Punkt).
Standardmäßig ist die Ortung der App deaktiviert. Am unteren Rand der App befindet sich eine Schaltfläche. Klicken Sie darauf, so fährt eine kleine Karte nach oben, auf der Sie den aktuellen Standort festlegen können. Haben Sie dies gemacht so wird Drobo Pix jedes Mal wenn Sie nach Hause kommen damit beginnen, die neuen Bilder und Videos automatisch auf ihr NAS zu sichern. Dies geschieht im Hintergrund, ohne Ihr Zutun.
Drobo Pix bringt zudem noch ein Einstellungsmenü mit. Darin sind lediglich drei Optionen enthalten. Sie können das Gerät mit einem anderen NAS koppeln. Die Logdateien senden, was zur Fehlerbehebung durch den Support hilfreich sein kann. Sowie die Logdateien zurücksetzten, also löschen.

Die Drobo Pix App ist somit recht simpel gehalten. Weitere Funktionen sind aber nicht von Nöten, um die Bilder auf Ihrem NAS zu sichern. Da die Bilder in einer Freigabe gespeichert werden können Sie so dann auch problemlos mit Ihrem PC auf diese zugreifen. Wenn mehrere Personen auf den NAS zugreifen können sollten sich dann natürlich auch entsprechend darauf achten, die Freigaben nur berechtigten Nutzern zugänglich zu machen.

Hier einige Bilder der Android App

DroboPix
DroboPix
Entwickler: Drobo, Inc
Preis: Kostenlos

Hier einige Bilder der iOS App

DroboPix
DroboPix
Entwickler: Drobo, Inc.
Preis: Kostenlos

Weitere interessante Beiträge

Drobo Access – Mobiler Zugang zum Drobo NAS Drobo Access - von überall auf das eigene NAS zugreifenDrobo Access nennt der Hersteller Drobo eine App für Android und iOS die den Zugriff auf da...

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere