Synology Beta Programm für Testwillige

NAS Beta Software

Beta - Bild: © Depositphotos.com/ylivdesign (Ivan Ryabokon)

Für Alle die gerne neue Funktionen testen wollen und sich mit den Neuerungen der kommenden
Versionen vertraut machen wollen bietet Synology einen Beta Zugang.
Diese Mühe, sofern auch fleißig Feedback an Synology gemeldet wird, belohnt das Unternehmen mit
einem Produkt aus seinem Portfolio. Anmeldung zur Beta kann über obigen Link erfolgen.

Im Folgenden nun zu den Neuerungen:

Neue Software Pakete

Synolgy veröffentlicht im Rahmen seines Beta Programmes drei neue Tools die die Zusammenarbeit
in Teams und mittelständischen Unternehmen erleichtern sollen. Neben einem Kalender, der sich mit MailPlus und
dank CalDAV auch in iOS und macOS über Systemgrenzen hinweg nutzen lässt, ist auch ein Chat mit im Pool der neuen Programme.

Der Chat ist ein Push-Nachrichtendienst, der dank Verschlüsselung für die sichere Kommunikation
sorgen soll. Zudem ist er in den zuvor erwähnten Kalender integriert und auch in Synology
Office.

Synology Office ist das dritte neue Programm im Bunde. Synology preist das Office als
Kollaborations-Anwendung an, die es erlaubt von überall auf Daten zuzureifen und diese zu
bearbeiten.

Frischer Wind für die Cloud

Neben den oben aufgeführten Tools hat Synology auch Änderungen an der Cloud vorgenommen.
Die Cloud Station erhält einen vereinfachteren Backup-Recovery-Prozess.
Zudem wurde die Kompression verbessert und die Verschlüsselung optimiert. Beides wirkt sich positiv
auf die Geschwindigkeit aus. Um die Performance zu verbessern hat Synology zudem an der
Datenbank Optimierungen durchgeführt.
Diese Verbesserungen sind zudem auch an Cloud Sync vorgenommen worden.

Multimedia aufpoliert

Auch im Bereich Multimedia hat sich was getan.

Die PhotoStation wird um neue Kommunikations-Tools erweitert, was das interagieren mit anderen
Personen erleichtert. Daneben dürfen sich Nutzer über eine bessere Leistung freuen. Damit
lassen sich auch große und viele Fotodateien besser mit anderen Personen teilen.

Auch an der Audio Station wurde gearbeitet. DSD playback soll die Soundqualität verbessern.
Mit neuen Schnellzugriffen, und automatisch erstellten Playlisten lässt sich schneller das
passende Lied finden.

Zu guter letzt: Die Video Station erhält neue Möglichkeiten Inhalte zu Filtern. Eltern- und
Privatsphären-Kontrolle nennt Synology dies. Daneben ist die Video-Vorbearbeitung verbessert
worden, was für eine bessere Bildqualität sorgen soll. Und personalisierte Wiedergabefunktionen
sollen den Vorlieben des jeweiligen Nutzers mehr Rechnung tragen.

** Letzte Aktualisierung am 24.07.2017 um 10:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.