Synology Update: DSM Version: 6.1.1-15101-3

Sicherheit

Sicherheit - Bild: © Depositphotos.com/PirenX (Павел Игнатов)

Synology kommt zur Zeit kaum zu Ruhe, was Updates angeht, und versorgt Kunde mit dem Update 3 für DSM 6.1.1.
Dieses Mal behebt das Update neben kleineren Fehlern auch eine Sicherheitslücke die im Linux Kernel klaffte.
Löblich, dass Synology hier so zeitlich reagiert!
Das NAS muss daher nach erfolgter Installation neustarten.

Die Änderungen die Update 3 für DSM 6.1.1 mit sich bringt
  1. Ein Fehler wurde behoben, der dafür sorgte, dass DSM keine Netzwerkverbindung herstellen konnte.
  2. Ein Fehler wurde behoben, der den DNS Server daran hindern konnte ein IPv6 Subnetz hinzuzufügen.
  3. Eine Sicherheitslücken im Linux Kernel wurde behoben (CVE-2017-7308).

Zu 3.: Sicherheitslücken im Linux Kernel (CVE-2017-7308)
Durch unzureichende Überprüfung in der packet_set_ring function in net/packet/af_packet.c ist es lokalen Nutzern mögliche, über angepasste Systembefehle, erweiterte Rechte zu erlangen oder einen Denial of Service Angriff durchzuführen.

Das Update erfordert nach der Installation einen Neustart der DiskStation** . Zudem wird das Update wie bereits seit geraumer Zeit für Synology Updates üblich in Schüben an Besitzer eines NAS verteilt.

Quelle: Synology Release Notes, Zugriff am 24.05.2017 unter https://www.synology.com/de-de/releaseNote/DS415+

** Letzte Aktualisierung am 17.12.2017 um 04:56 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.